Sunrise: Weko-Entscheid kommt zu spät

Sunrise: Weko-Entscheid kommt zu spät

5. November 2009 -  Sunrise begrüsst den von der Weko gefällten Entscheid über die marktbeherrschende Stellung der Swisscom im ADSL-Markt, kritisiert gleichzeitig aber, dass es viel zu lange gedauert habe, bis er fiel.

Die Wettbewerbskommission (Weko) hat Swisscom wegen deren ADSL-Preispolitik zu einer Busse von 220 Mio. Franken verurteilt. Nachdem Swisscom bereits Stellung dazu genommen hat und den Entscheid anfechten will, hat sich mit Sunrise nun ein erster Konkurrent dazu geäussert. Sieben Jahre habe es gedauert seit der Eröffnung der ersten kartellrechtlichen Untersuchung bei ADSL-Diensten bis heute. In dieser Zeit habe die von Swisscom praktizierte Preispolitik dazu geführt, dass es für die Internetprovider unmöglich gewesen sei, eine Gewinnmarge zu erwirtschaften. Man empfindet das Urteil der Weko gerechtfertigt, auch in seiner Höhe, die sich nach der Schwere des Vergehens richte.

Weiter heisst es in der Sunrise-Stellungnahme, dass der heutige Entscheid zwar eine Bestätigung für die betroffenen Anbieter sei, die Marktverhältnisse sich aber rückwirkend nicht mehr korrigieren liessen. Während der Dauer der Untersuchung habe sich der Markt bereits bis zur Reife entwickelt. Deshalb fordert Sunrise griffigere Instrumente, "insbesondere beim künftigen Glasfasernetz", heisst es. Dazu müsse das Fernmeldegesetz angepasst und die Spielregeln neu definiert werden.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/11
Schwerpunkt: Digital Signage
• Digitale Werbung in ansprechenden Formaten
• Location Based Mobile Advertising
• 14 essenzielle Features einer Digital Signage Software
• Digitale Wegleitung beim Bund
• Anbieter für mehr Abwechslung im Schaufenster
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER