AMD nimmt 32-nm-Chipproduktion in Angriff

AMD nimmt 32-nm-Chipproduktion in Angriff

2. Oktober 2009 -  Die AMD-Fertigungssparte Globalfoundries will im nächsten Jahr mit der Produktion von 32- und 28-Nanometer-Chips beginnen.

Globalfoundries, die Fertigungsparte von AMD, hat seine Roadmap gezeigt. Demnach soll in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres mit der Grossserienproduktion von Halbleiterbauelementen gestattete werden. Konkret will das Unternehmen mit 32-Nanometer-Fertigungstechnik auf Silicon-on-Insulator-Wafern (SOI) und mit den 28-nm-Bulk-Silicon-Wafern beginnen, die der Auftragsfertiger zusammen mit IBM entwickelt hat. Bei Konkurrent Intel läuft derweil die 32-nm-Volumenproduktion bereits, erste Prozessoren sollen Anfang 2010 veröffentlicht werden.
Im ersten Halbjahr 2010 soll bei Globalfoundries derweil bereits die Pilotfertigung im so genannten Shuttle-Service aufgenommen werden. Dort werden verschiedene Chip-Entwürfe auf demselben Wafer laufen, um Kosten und Zeit zu sparen.

(abr)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/12
Schwerpunkt: Software-Bereitstellung, Apps und Packaging
• Alles einfacher machen: Software-Paketierung
• Software-Paketierung - Pain or gain
• "Paketierung wird es nach wie vor brauchen"
• Knappe Ressourcen, maximale Automatisierung
• Software-Packaging in der Schweiz
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER