Gegendarstellung: Netzzugangspreise - sgv gehört keiner "Front" an

Gegendarstellung: Netzzugangspreise - sgv gehört keiner "Front" an

17. Juli 2009 -  Am 8. Juli hat Sunrise mitgeteilt, dass man zusammen mit Organisationen, darunter auch der Schweizer Gewerbeverband, gegen überhöhte Netzgebühren ankämpfe. Der Schweizer Gewerbeverband ist daran aber nicht beteiligt und hat nun eine entsprechende Gegendarstellung veröffentlicht.

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv verwahrt sich in aller Form gegen das eigenmächtige Vorgehen der Firma Sunrise bei der Forderung nach Senkung der Netzanschlussgebühren. Das Kommunikationsunternehmen hat am Mittwoch 8. Juli 2009 in einem Communiqué mitgeteilt, dass der sgv in einer breiten "Front" gegen überhöhte Netzzugangspreise in der Telekommunikation mitmache.


Der sgv bedauert diesen Vorfall ausserordentlich, zumal sein politisches Gewicht als grösster Wirtschaftsdachverband unseres Landes ohne seine Einwilligung von Sunrise in die Waagschale geworfen wurde.


Der sgv hat seine klare Stellungnahme zu den Netzzugangpreisen im Rahmen seiner Vernehmlassung zur Revision der Verordnung über Fernmeldedienste Anfang Juni 2009 abgegeben. Er sieht daher absolut keinen Anlass, sich an irgendeiner "Front" zu beteiligen.

(abr)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER