XenDesktop 3 mit mehr Leistung und mehr Multimedia

XenDesktop 3 mit mehr Leistung und mehr Multimedia

20. Februar 2009 - Citrix hat mit dem XenDesktop 3 die Multimedia-Fähigkeiten verbessert und verspricht, dass doppelt so viele Virtual Desktops pro Server möglich sind als mit der Vorgängerversion.
Artikel erschienen in IT Magazine 2009/03

Erweiterungen für Multimedia, Desktop-Streaming an virtuelle und physische PCs sowie doppelte Skalierbarkeit sind die drei wesentlichen Neuerungen, die Citrix für die neuste Version 3 des XenDesktop anpreist.



Bei den Multimedia-Erweiterungen handelt es sich konkret um die HDX-MediaStream-Technologie, die die Multimedia-Leistung auf virtuellen Desktops steigert, indem die Datenströme komprimiert an die Endgeräte geschickt und lokal abgespielt werden. Ausserdem findet sich die HDX-Plug&Play-Technologie für die transparente Unterstützung von Multimediageräten wie Digicams, Smartphones oder Scannern.



Weiter soll XenDesktop 3 die erste Lösung auf dem Markt sein, die virtuelle Desktops und lokale Desktops aus einem Image-Speicher bei optimaler Ausnutzung derselben Bereitstellungsinfrastruktur bietet. Dank der Unterstützung für lokal gestreamte Desktops wird es also möglich, dass der Admin nun Desktops von denselben Basis-Images streamt und diese lokal an jedem Endgerät, das am Netzwerk hängt, ausführt. Darüber hinaus verspricht Citrix, dass mit dem Release 3 bis zu doppelt so viele gehostete Virtual Desktops auf einem Server laufen können als bei Vorgängerversionen. Zu den weiteren Neuerungen gehören auch Funktionen zur einfacheren Verwaltung, mehr Sicherheit und leichtere Benutzerpersonalisierung. Ausserdem findet sicheine breite Unterstützung von Authentifizierungssystemen für Smartcards. Die Preise beginnen bei 75 Dollar pro Concurrent User.



Citrix, www.citrix.ch





(mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER