Swiss Made Software: Mit Qualität überzeugen

Swiss Made Software: Mit Qualität überzeugen

Artikel erschienen in IT Magazine 2022/06

Datenschutz als neues Asset

Neben Qualität lebt JMC Software vor allem die Werte Sicherheit und Vertrauen. Das gilt nicht nur auf technischer Ebene, wo das Unternehmen mit einem Tier-4 RZ-Anbieter zusammenarbeitet, sondern vor allem auch für den Datenschutz.

«Wir erfüllen alle Anforderungen der DSGVO und sehen im neuen DSG eine Chance für lokale Anbieter, um stark an Bedeutung zu gewinnen. War die Schweiz einmal ein ‹Haven› für Finanzgeschäfte, so könnte sie heute im Zuge der Digitalisierung durch einen hohen Datenschutz ein ‹Data-Haven› werden. Datenschutz wird so zu einem neuen Asset», kommentiert Steimann.

Auch deshalb setzt JMC Software auf das Swiss-Hosting-Label. Der Standard ist explizit nur auf Schweizer Anbieter ausgelegt. Nur so greift zum Beispiel der Cloud Act nicht. Denn die amerikanische Regierung hat sich explizit das Recht gegeben, auf alle Daten zuzugreifen, die bei einem US-Unternehmen lagern – ganz egal auf wessen Hoheitsgebiet.

Neben DaaS setzt JMC stark auf den Bereich E-Commerce. Dabei liegt der Fokus auf Open Source-Lösungen, die sich an die Bedürfnisse des Kunden anpassen lassen. «Das geht natürlich nicht per Klick, unterstreicht aber auch unseren Ansatz», so Steimann. Denn neben Produkten für den E-Commerce und dem hauseigenen Service stellt JMC Software auch das Engineering für die relevanten Anpassungen.

Schnittstellen anpassen inklusive

Dabei geht es nicht nur um die Modifikation der verwendeten E-Commerce-Lösungen, sondern auch um Schnittstellen. «Bei jeglicher Migration in die Cloud stellen sich Fragen der Anbindung an andere Applikationen im Unternehmensportfolio – sei das ERP, CRM oder diverse SaaS-Anwendungen. Und weil wir unser eigenes Engineering haben, können wir den Kunden umfassend beraten – 360 Grad eben», sagt Steimann.

Das stetige Suchen nach neuen innovativen Lösungen zeigt sich auch in der neuesten Kooperation im Bereich E-Commerce: Zusammen mit der Inside by Powerfront ist JMC Software das erste Schweizer Unternehmen, das deren Virtual-Commerce-Lösung im Angebot hat. Gegenüber anderen Omni-Channel-­Produkten bietet die Software neben den Kanälen Kundenservice-Mitarbeiter und Chatbots die Möglichkeit, Mitarbeitende im Geschäft mit Onlinekunden zu verbinden und ein Verkaufsgespräch live via Chat oder Video-Call zu führen.

Das man bei JMC unter Umständen die richtige Nase hat, zeigt die Referenzenliste der Rotkreuzer: Neben E-Commerce-Grössen wie Betty Bossy, PKZ und Metro Boutique zählen Treuhänder wie UTAG Treuhand und GWP zu den Kunden sowie bekannte Schweizer Firmen wie Frutiger oder Verbände wie VSBP.

JMC Software strebt klar an, eines der Unternehmen zu sein, die die eingangs erwähnte digitale Wettbewerbsfähigkeit wieder um einen Rang noch oben heben. Ausruhen steht also nicht auf der Agenda oder wie Steimann meint: «Dran bleiben und lieber neue Lösungen ins Land holen als die eigenen Ideen verkaufen.»
Seite 2 von 2
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER