Am Puls der Verbandsmitglieder

Am Puls der Verbandsmitglieder

Artikel erschienen in IT Magazine 2021/07

Vertretung wirtschaftlicher Interessen

Nur rund 10 Prozent der Befragten sind mit der Vertretung ihrer wirtschaftlichen Interessen durch ihren Verband nicht zufrieden. (Quelle: Swiss IT Magazine)
Für die Verbandsmitglieder von Belang ist auch die Qualität der Vertretung ihrer wirtschaftlichen Interessen. Dass dieser Aspekt wichtig ist, wissen auch die Verbände und legen sich dementsprechend ins Zeug. Das schlägt sich in einer hohen Zufriedenheit unter den Mitgliedern nieder. Mit der Arbeit der Verbände in diesem Bereich sind nämlich rund 90 Prozent der Befragten grundsätzlich zufrieden. Geht man weiter ins Detail, so zeigt sich, dass 39,9 Prozent sehr zufrieden, 31,7 Prozent eher zufrieden und 18 Prozent mässig zufrieden sind. Nur rund 10 Prozent finden, dass die Verbände mehr für die Wahrung ihrer wirtschaftlichen Interessen tun müssten, darunter 6,6 Prozent, die eher unzufrieden und 3,8 Prozent, die sehr unzufrieden sind.

Auch in dieser Kategorie sind die Mitglieder von ICT-Berufsbildung Schweiz am zufriedensten. 65 Prozent von ihnen sind sehr zufrieden. Sehr zufrieden sind auch 51,2 Prozent der befragten Mitglieder von Swico. Bei ISACA sind es 47,6 Prozent, bei Suissedigital 43,3 Prozent und bei Swiss Made Software 35,3 Prozent. Bei Asut sind lediglich 34,8 Prozent der Befragten sehr zufrieden und bei SwissICT sind es noch 26,7 Prozent. Die befragten Mitglieder der weiteren Verbände sind zu 25,9 Prozent sehr zufrieden mit ihrem Verband und 22,2 Prozent eher zufrieden. Weitere 25,9 Prozent sind mässig zufrieden, 18,5 eher unzufrieden und 7,4 Prozent sehr unzufrieden.


Verbandsdienstleistungen

Die Mitglieder finanzieren ihre Verbände über die Mitgliederbeiträge, erwarten dafür allerdings auch ein angemessenes Dienstleistungsangebot. Auch diesen Aspekt beherrschen die Verbände gesamthaft sehr gut. Fast die Hälfte oder 49,8 Prozent aller Umfrageteilnehmer sind diesbezüglich sehr zufrieden mit ihren Verbänden und 29,5 Prozent eher zufrieden. Nur 14,2 Prozent sind mässig, 2,7 Prozent eher und 3,8 Prozent sehr unzufrieden.

Die Rangliste der Verbände führt einmal mehr ICT-Berufsbildung Schweiz an. 70 Prozent der befragten Mitglieder des Verbandes sind mit den angebotenen Dienstleistungen sehr zufrieden. ISACA (61,9%) folgt auf Platz zwei vor Asut (52,2%), Swico (51,2%), Suissedigital (50%), Swiss Made Software (47,1%) und SwissICT (33,3%). Unter den befragten Mitgliedern der übrigen Verbände sind 33,3 Prozent mit dem Dienstleistungsangebot sehr zufrieden. Weitere 33,3 Prozent sind eher zufrieden und 18,5 mässig zufrieden. Je 7,4 Prozent sind eher oder sehr unzufrieden.

Legt man den Fokus auf einzelne Dienstleistungen, die von den Verbänden angeboten werden, so schwingen in der Beliebtheitsskala – wenig überraschend – die Veranstaltungen obenauf. 72,1 Prozent aller Umfrageteilnehmer nehmen an solchen teil, um sich mit anderen Mitgliedern zu vernetzen. An zweiter Stelle folgen die Studien, die von den Verbänden herausgegeben werden, die von 44,8 Prozent der Befragten geschätzt werden. Ebenfalls zentral sind Weiterbildungen, für die sich 37,2 Prozent interessieren. Modellverträge und Vergünstigungen werden von je 19,7 Prozent der Befragten genannt, während 10,9 Prozent von der Möglichkeit Gebrauch machen, Versicherungsleistungen und Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen.
Der Grossteil der Befgraten ist mit dem Dienstleistungsangebot ihres Verbandes zufrieden, knapp die Hälfte ist gar sehr zufrieden. (Quelle: Swiss IT Magazine)
Die von den Verbänden angebotenen Dienstleistungen werden rege genutzt, allen voran die Veranstaltungen. (Quelle: Swiss IT Magazine)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER