Test Center – Veeting Rooms

Der Sitzungsraum im Browser

Der Sitzungsraum im Browser

9. Juni 2018 - Das Schweizer Unternehmen Veeting bietet eine web­basierte Kollaborationslösung an, mit der KMU wie auch grössere Firmen mit überschaubarem Aufwand virtuelle Sitzungen abhalten können.
Artikel erschienen in IT Magazine 2018/06

Virtuelle Sitzungsräume

Veeting bietet verschiedene Arten von Sitzungsräumen an. Der Standard-Sitzungsraum bietet Platz für fünf Teilnehmer in einer Videokonferenz oder für bis zu zehn Teilnehmer über einen Audiokanal. Zur Ausstattung eines virtuellen Sitzungsraumes gehören eine Sitzungsagenda, eine Ablage für Dokumente, ein interaktives Whiteboard, eine Funktion zum Teilen des Bildschirmes oder einzelner Anwendungsfenster, Gruppen- und Privat-­Chats, ein Sitzungsprotokoll sowie die Möglichkeit, eigene Notizen zu erfassen. Nach der Sitzung ist aber bekanntlich vor der Sitzung, und die verschiedenen Materialien, die verwendet oder erarbeitet wurden, können als Grundlage für das weitere Vorgehen in einem Projekt oder für eine nachfolgende Sitzung dienen. Veeting speichert die Sitzungsdaten deshalb auf den eigenen Servern, so dass die Teilnehmer diese später wieder aufrufen und herunterladen können. Darunter fallen die Agenda, die hochgeladenen und den Teilnehmern zur Verfügung gestellten Dokumente, Einträge im Whiteboard, die Teilnehmerliste, das Sitzungsprotokoll, die privaten Notizen der einzelnen Teilnehmer sowie der Chatverlauf. Dabei wird die Teilnehmerliste als CSV-Dokument gespeichert, alle anderen Inhalte als PDF-Dateien. Dieser Ansatz ist lobenswert, denn es ist durchaus bequem, gleich nach dem Meeting eine E-Mail zu erhalten mit allem, was während der virtuellen Zusammenkunft besprochen und erarbeitet wurde.
Wer nicht möchte, dass die Sitzungsdaten auf den Servern von Veeting gespeichert werden, dem bietet das Unternehmen auch die Möglichkeit, die Sitzungszusammenfassung bei Securesafe abzulegen. Um diese Funktion nutzen zu können, wird ein Konto mit dem Schweizer Cloud-Storage-Anbieter vorausgesetzt. Klickt man im Interface von Veeting auf das entsprechende Icon, wird man automatisch auf die Anmeldeseite von Securesafe geleitet, wo sich auch ein neues Konto erstellen lässt. Wer das Bedürfnis nach noch mehr Privatsphäre hat, dem bietet sich die Möglichkeit, die so genannten Off the Record Veetings zu nutzen, also Sitzungsräume, welche keinerlei Daten speichern. Darüber hinaus gibt es auch die Boardrooms, die bis zu zehn Teilnehmer über Video und Audio fassen und die auch die Möglichkeit bieten, dass sich Teilnehmer per Telefon in die Konferenz einwählen, wenn gerade kein Internetanschluss verfügbar ist. Für Schulungszwecke gibt es schliesslich noch die Classrooms, die von bis zu drei Kursleitern genutzt werden können, um sich über Audio und Video an bis zu 50 Zuhörer zu wenden. Dabei können die Sitzungsleiter auch hier auf alle Funktionen der Standard-Sitzungszimmer zurückgreifen. Bezahlt wird bei Veeting übrigens entweder pro Sitzung oder im monatlichen Abonnement. Ausserdem bietet das Unternehmen auch eine personalisierte Enterprise-Lösung an.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER