Wenn der Staubsauger unsere Wohnung erforscht und kartographiert

Wenn der Staubsauger unsere Wohnung erforscht und kartographiert

Artikel erschienen in IT Magazine 2017/12

Daten brauchen Schutz

Daten sind verletzlich. Denn Digitalisierung bedeutet auch, dass Informationen nun digital verfügbar sind, somit also auch kopierbar und losgelöst von geographischer Abhängigkeit. Gesammelte Daten können, richtig aufbereitet, eine Vielzahl von Informationen zur Verfügung stellen: Persönliche Interessen und Vorlieben, Weltanschauung, Gesundheitszustand und finanzielle Möglichkeiten können daraus abgeleitet werden.

So wie der Mensch wertvoll ist, sind es auch seine Daten. Daher ist es von besonderer Bedeutung, dass in jedem der vier Grundprozesse diesen Daten auch das geforderte Mass an Schutz zukommt (Abb 2):
• Transparenz darüber welche Daten gesammelt werden. Wo sind meine Daten gespeichert und was wird damit gemacht?
• Schutz vor unbefugtem Zugriff und Diebstahl, wie auch vor Datenveränderung und Verfälschung.
• Kontrolle darüber wohin die Daten weitergegeben werden dürfen und wann diese Daten zurückgegeben oder auch gelöscht werden müssen.

Die Goldgräber rufen nach Freiheit

Der Goldgräber wünscht sich einen unkomplizierten Zugang zu seinem Fund und seinen Arbeiten mit den Daten. Oder auch die Freiheit, dass er seinen Claim so schnell wie möglich abstecken kann. So dass eine rasche Produktlancierung nicht unnötig erschwert oder verhindert wird. Da kann es in der Eile auch mal vorkommen, dass ein Produkt datenschutzmässig etwas unreif auf den Markt kommt und erst beim Kunden reift. So geschehen bei der Lancierung von Googles "Home Mini", dem Bluetooth Lautsprecher, der via eingebautem Assistent Sprachbefehle entgegennimmt. Durch einen Konstruktionsfehler war das Mikrofon permanent auf Aufnahme. Google beschwichtigt und lieferte ein Update [12].

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER