Sie machen mehr als nur Google und Konsorten lernfähig

Sie machen mehr als nur Google und Konsorten lernfähig

Artikel erschienen in IT Magazine 2016/10

Die Intelligenz in AlphaGo

Das 1988 vom italienischen Cynar-Erfinder und Wissenschaftsförderer Angelo Dalla Molle gegründete Institut gehört heute zu den renommiertesten AI-Forschungsstätten weltweit. Grundlegende Technologien von Google, Facebook, Microsoft oder IBM wurden in Manno entworfen. So beruhen etwa die Spracherkennung von Google und die neu entwickelten AI-Fähigkeiten von Apples iOS auf den "deep learning"-LSTM-Netzen (Long short-term memory), die Schmidhubers Gruppe seit den frühen 1990ern entwickelt hat. Wie wichtig die Arbeit der Tessiner Forscher ist, zeigt auch die Tatsache, dass die ersten Doktoren der Künstlichen Intelligenz des Start-ups DeepMind sich einst in Schmidhubers Forschungsgruppe kennenlernten; einer wurde Mitgründer, einer erster Angestellter. Weitere Ex-Doktoranden stiessen später zum Start-up. DeepMind, welches 2014 für über 600 Millionen Dollar von Google aufgekauft worden ist, hat in diesem Frühjahr weltweit Schlagzeilen gemacht, als sein AlphaGo-Programm einem der besten Profis des komplexen asiatischen Strategie-Brettspiels "Go" keine Chance liess.

Grundlagen und Praxis vereint

Aber die Technologien aus Manno sind nicht nur für die US-Tech-Riesen mit ihren immensen Rechenkapazitäten interessant. Auch Schweizer Firmen und Behörden profitieren ganz direkt. Zu den Spezialitäten des IDSIA gehört nämlich eine in ihrer Art einmalige Verbindung zwischen wissenschaftlicher Grundlagenforschung und praktischer Anwendung. Die Forschungsresultate sollen in die Praxis umgesetzt werden, so der Anspruch. Dabei wird das sowohl in die Università della Svizzera italiana (USI) wie auch in die Fachhochschule Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana (SUPSI) integrierte Institut vom Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (SNF) genauso unterstützt wie von der Kommission für Technologie und Innovation (KTI).

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER