Telefonie- statt Radwechsel

Telefonie- statt Radwechsel

Artikel erschienen in IT Magazine 2016/04

Schnelleres Internet

Nachdem der Entscheid gefallen war, wurden verschiedene Offerten eingeholt. Das Rennen gemacht hat schliesslich der langjährige IT-Partner Thunderbyte Computer, der sich neben dem klassischen IT-Geschäft in den letzten Jahren auch auf Telekommunikationslösungen spezialisiert hat und unter anderem Partner des VoIP-Spezialisten Sipcall ist.
Da es nicht brannte, ging man das Projekt gemächlich an. So hatte man gemäss Thunderbyte-Geschäftsführer Bochsler beispielsweise genügend Zeit für alle Kündigungen der bestehenden Leitungen. Und zu kündigen gab es einiges, denn mit dem Entscheid für VoIP hat man sich auch gleich entschlossen, die bestehende Internetleitung zu ersetzen, die technologiebedingt maximal 4000/400 Kbit/s Down- und Upload lieferte.
Die letzte Meile und das Internet stammten bei der Garage Geissmann bis vor kurzem noch von Swisscom, die Geschäftstelefonie lief über Sunrise. Nun setzt man für die Telefonie auf den Provider Sipcall und für das Internet auf eine Business-Leitung von UPC Cablecom mit 50’000/ 5000 Kbit/s. Man ist nun also mehr als zehn Mal so schnell im Internet unterwegs als früher.

Umschalten ohne Unterbruch


Mitte Januar 2016 startete dann das eigentliche Projekt mit einem Voreinbau. Während einem Monat konnte die Garage Geissmann so die neue Telefonanlage testen, bevor sie definitiv in Betrieb genommen wurde. Für Markus Geissmann war es dabei vor allem wichtig herauszufinden, ob die Mitarbeiter mit den gewünschten neuen Endgeräten zurecht kommen. Vorher hatte jeder Mitarbeiter einen Fixapparat und ein Funktelefon, neu gibt es nur noch je ein Funktelefon. «Und natürlich habe ich auch die Gesprächsqualität geprüft, die absolut in Ordnung war», ergänzt der Garagist.
So war der Weg frei für die Umstellung von der alten auf die neue Telefonanlage. Diese erfolgte Mitte Februar, an einem normalen Werktag um 10 Uhr morgens, also im laufenden Betrieb, und funktionierte gemäss allen Beteiligten perfekt. «Auf einmal hat einfach der neue Apparat geklingelt, sonst haben die Mitarbeiter davon nichts mitbekommen», erinnert sich Markus Geissmann.
Erlaubt hat diesen reibungslosen Wechsel laut Philipp Bochsler eine Vorkonfiguration der Anlage. Zudem soll Sipcall im Gegensatz zu anderen Providern ein fliessendes Umschalten ohne Unterbruch überhaupt erst möglich machen: «Mittlerweile haben wir bereits über 200 solche Umschaltungen gemacht, auch von grösseren Firmen, überall ohne Probleme und ohne Unterbruch.»

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER