3200 mal schneller als Visa

3200 mal schneller als Visa

Artikel erschienen in IT Magazine 2015/09

Mehr als ein Zahlungssystem

Getestet wurde die Idee bereits erfolgreich bei mehreren regionalen Zeitungen wie dem Schwäbischen Tagblatt oder der Thurgauer Zeitung. Mit Millipay konnten Leser dort einzelne Artikel kaufen. Die Akzeptanz war überraschend hoch. «Einmal registrierte Leser laden die E-Wallet in 82 Prozent der Fälle. Millipay-Nutzer, die mit dem Bezahlfenster und einem kleinen Preis konfrontiert werden, bezahlen anschliessend zu 72 Prozent», so Sindermann. Die Pilotprojekte ermöglichten eine interessante Einsicht: Wer einmal angefangen hat, Micropayments zu machen, war viel eher bereit, auch ein Abo zu lösen. So stieg die Zahl E-Paper-Abonnenten in den ersten acht Monaten um 40 Prozent. Millipay ist damit mehr als nur ein Zahlungssystem. Richtig verwendet mausert es sich zum Marketinginstrument. So lässt sich auch das Problem der Erstaufladung elegant lösen: Kunden erhalten ein Startguthaben. Sind sie einmal angefixt, haben sie Grund zur Wiederaufladung und gegebenenfalls auch zu mehr Verbindlichkeit etwa über ein Abo.
Seite 2 von 2
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER