Im Fahrwasser eines Titanen

Im Fahrwasser eines Titanen

Artikel erschienen in IT Magazine 2015/04
Als kleiner Player im grossen Atlassian-Ökosystem bieten die Zürcher ihre Software über den Atlassian­Marktplatz an. Im Gegenzug bleiben 25 Prozent aller Umsätze beim grossen Partner. Es ist also ein Modell nicht unähnlich Apples App Store oder Google Play für Android. «Als neues Kleinunternehmen ohne Werbebudget kann man global kaum für Aufmerksamkeit sorgen. Deswegen hängten wir uns an Atlassian», so Michael Rüegg, CEO und Co-Founder von Mibex.
Mibex liess dabei bewusst die Flaggschiffprodukte Jira und Confluence aussen vor. Hier gibt es schon zahlreiche Anbieter – sogar in der Schweiz. Stattdessen nahm man Atlassian Bamboo, ausgerichtet auf Continuous Integration, und Stash, ein Enterprise-Repository-Verwaltungstool basierend auf Git, ins Visier. Für diese Produkte entwarf Mibex eine Reihe von Add-ons und stiess auf Interesse. Entwickler aus der ganzen Welt erwerben mittlerweile Lizenzen für Mibex-Produkte wie zum Beispiel Sonar for Stash, welches von Sonarqube gefundene Probleme in Bezug auf Code-Qualität bei Code Reviews direkt in Stash anzeigt.

Zweites Standbein


Natürlich stellt sich auch hier die Frage nach der Nachhaltigkeit des Businessmodells. Schon bei Google und Android sieht man deutlich die Gefahr, Opfer des eigenen Erfolgs zu werden. Denn je erfolgreicher ein Add-on, desto schneller wird es von den Grossen kopiert. Bei den Consumer-Produkten ist das nicht selten gleichbedeutend mit einer Blockade, so dass man nicht einmal mehr als Alternative weiterbestehen kann. Michael Rüegg sieht diese Gefahr bei Atlassian weniger. «Bevor wir eine grössere Produktidee umsetzen, holen wir uns Feedback von Atlassian. Die Australier kommunizieren sehr klar, ob sie etwas Ähnliches geplant haben. Ausserdem ist das Feld so weit, das Atlassian gar nicht alle Anforderungen allein bedienen kann.»

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER