Editorial: Das Portemonnaie der Zukunft

Editorial: Das Portemonnaie der Zukunft

Artikel erschienen in IT Magazine 2014/07
Doch wieso wird das so sein? Ein gewisses Erfolgspotential möchte ich der App keinesfalls absprechen – gerade wenn es um die Bezahlung von Kleinbeträgen geht. Doch die Ziele von Swisscom und Co. sind höher gesteckt. Tapit soll viel mehr sein als eine elektronische Payment-Lösung und das Portemonnaie in Zukunft überflüssig machen. Doch solange die Partner von Swisscom noch auf Unternehmen aus den Branchen Finanzen und Zutrittssysteme – Tapit soll schon bald auch als Ersatz für den Firmenbadge dienen – sowie gewisse Lebensmittelgeschäfte beschränkt sind, dürfte dieses Ziel in weiter Ferne bleiben. Denn in meinem Portemonnaie befinden sich nicht nur Kreditkarten oder Firmenbadge, sondern auch noch zahlreiche weitere Karten – angefangen beim Halbtax-Abo, über die ID bis hin zum Fahr- oder dem Krankenkassenausweis. Und solange ich diese Dinge nicht auf Tapit speichern kann, ist nebst dem Smartphone das klassische Portemonnaie weiterhin mein ständiger Begleiter. Hinzu kommen, zumindest bei mir, Bedenken bezüglich Datenschutz. Möchte ich wirklich, dass auf einer SIM-Karte meines Mobilfunkanbieters künftig sämtliche Informationen wie Kreditkartennummern oder – wagen wir einen Blick auf ein mögliches Zukunfts­szenario – Krankenkassen-Informationen gespeichert werden? Wer garantiert mir, dass diese Daten nicht auf irgendeine Weise weiterverwendet werden?
Ein weiterer Faktor, der den Erfolg von Tapit zumindest am Anfang bremsen wird, ist die fehlende Unterstützung des iPhone. Apple verzichtet bei seinem Erfolgs-Smartphone auf einen NFC-Chip, was dazu führt, dass Tapit mit dem iPhone nicht funktioniert – zumindest vorerst. Ein gewaltiger Erfolgs­killer, ist die Schweiz doch ein Land voller Apple-­Jünger. Bis Ende 2014 will Swisscom eine Lösung für das iPhone-Problem haben. Ein Schritt, der zwingend nötig ist, damit sich Tapit wirklich bei der breiten Schweizer Masse durchsetzen kann.
(abr)
Seite 2 von 2
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER