Auf Platz eins bei Suchmaschinen

Auf Platz eins bei Suchmaschinen

Artikel erschienen in IT Magazine 2012/05

SEO-Dienstleister lassen sich grob in folgende Kategorien einteilen

-SEO-Berater/SEO-Consultants: Analyse und Beratung
-Online-Agenturen, Web-Agenturen: Technische Umsetzung (Onpage-Optimierung)
-Full-Service-SEO-Agenturen: komplette Umsetzung inklusive inhaltlicher Bearbeitung und externer Verlinkung (Onpage- und Offpage-Optimierung)

Es gibt keine feste Abgrenzung zwischen den drei Anbieter-Typen, und es ist daher wichtig, sich frühzeitig zu erkundigen, welche Tätigkeitsbereiche abgedeckt werden. Viele SEO-Anbieter in der Schweiz sind Firmen mit ein bis fünf Mitarbeitern, die in Netzwerken mit anderen Agenturen oder Freelancern zusammenarbeiten.
Möchte ein Unternehmen das SEO-Know-how selbst aufbauen, ist es sinnvoll, einen Workshop oder ein längerfristiges Coaching eines SEO-Consultants in Anspruch zu nehmen. Ebenfalls sinnvoll ist eine vorgängige Analyse der Webseite sowie der gewünschten Keywords mit anschliessenden Empfehlungen bezüglich der Umsetzung. Diese kann auch in einem begleiteten Coaching erfolgen. Soll die gesamte Optimierung an eine Agentur übergeben werden, so hat dies den Vorteil, dass ein Unternehmen sich nicht selbst um die komplette inhaltliche und textliche Umsetzung (Onpage-Optimierung) und die externe Verlinkung (Offpage-Optimierung) kümmern muss. Diese wird von einem kompetenten und erfahrenen Team mit entsprechendem Know-how umgesetzt. In Anbetracht der Tatsache, dass bei Google inzwischen mehr als 200 unterschiedliche Faktoren in die Bewertung der Suchmaschinenergebnisse einfliessen, ist es nicht verwunderlich, dass SEO-Spezialisten einiges kosten.
Zur Onpage-Optimierung gehören alle Faktoren technischer und inhaltlicher Art, welche auf der Webseite selbst beeinflusst werden können. Dazu gehören beispielsweise die Länge und Inhalte der Seitentitel, die richtigen Formatierungen und Keywords in den Überschriften, Platzierung der Suchbegriffe, Bilder, Ladezeiten und HTML-Qualität. Unter Offpage-Optimierung versteht man den wesentlich aufwendigeren Bereich der externen Verlinkung. Es geht darum, gute und relevante Links von aussen zu erhalten, um die Bedeutung der eigenen Seite zu erhöhen. Gleichzeitig gehört Link-Building auch zu den heiklen Themen, da sich hier sogenannten Link-Farmen tummeln. Der Kauf von zu vielen oder schlechten Links kann von Google massiv abgestraft werden. Full-Service-Agenturen hingegen bieten in diesem Bereich meist eine langfristige, seriöse Unterstützung durch Aktivitäten wie regelmässige Blog-Beiträge, Social Media Integration oder Einträgen in relevanten Foren.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER