Copilot hält Einzug in der klassischen Outlook-App
Quelle: via Windows Latest

Copilot hält Einzug in der klassischen Outlook-App

Microsoft hat mittlerweile auch die klassische Outlook-Version für Windows mit den KI-Funktionen von Copilot ausgestattet. Bereitgestellt werden die Features aber nur jenen Kunden, die 30 Dollar für die monatliche Nutzung bezahlen.
14. Juni 2024

     

Microsoft hat nun auch die klassische Windows-App von Outlook mit den Funktionen des KI-Assistenten Copilot ausgestattet. Wie der Konzern in einem Blog Post bestätigt, will man auch in Zukunft Neuerungen zuerst in der neuen Outlook-App wie auch in der Webversion veröffentlichen und diese kurz darauf in der Mac- sowie der Mobile-Version nachreichen. Die klassische Outlook-Version soll dann jeweils drei bis zwölf Monate später mit den neuen Copilot-Funktionen ausgestattet werden.

Wie der Konzern weiter erklärt, steht Copilot mittlerweile den meisten Nutzern der klassischen Outlook-Version im Current Channel wie auch im monatlichen Enterprise Channel zur Verfügung.


Derzeit stehen folgende Copilot-Funktionen zur Verfügung: Der Assistent vermag längere Mail-Unterhaltungen zusammenzufassen und präsentiert den Inhalt in Form von Bullet-Point-Listen. Eine weitere Funktion ist Coaching durch Copilot. Das Feature soll laut Microsoft beim Verfassen von Mails helfen, den richtigen Ton zu treffen und klare Aussagen zu treffen, damit der Empfänger die Inhalte auch so empfindet, wie sie gemeint sind. Beide Funktionen stehen ab Version 16.0.17231.20182 zur Verfügung. Die Versionsnummer von Outlook lässt sich über das Datei-Menü und dann links unten über den Link Office-Konto anzeigen.
Schliesslich findet sich auch eine Entwurfsfunktion für E-Mails, mit der Copilot auf Basis von Eingabeaufforderungen einen Entwurf erstellt, der in der Länge wie auch im Ton angepasst werden kann. Das Entwurf-Feature findet sich in Outlook-Versionen ab 16.0.17425.20174.

Last but not least bleibt anzumerken, dass die Copilot-Funktionen nur jenen Kunden zur Verfügung gestellt werden, die über eine kostenpflichtige Lizenz von Copilot for Microsoft 365 verfügen. Diese schlägt mit happigen 30 Dollar zur Verfügung. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Copilot kommt auf die Outlook-Mobile-Apps

5. Mai 2024 - Ab sofort steht der KI-Assistent Copilot auch auf den Outlook Mobile Apps für iOS und Android zur Verfügung. In den Genuss der KI-Funktionen kommt allerdings nur, wer ein Abo für monatlich 20 Dollar gelöst hat.

Kommentare
Weiss jemand, wie man im klassischen Outlook die roten und blauen Linien wieder los wird? Diese dämliche Bevormundung was Stil und Wortgebrauch betrifft, geht mir immer mehr auf den Senkel!
Freitag, 14. Juni 2024, Marc

Selbstverständlich werden wir unsere Microsoft-Lizenzkosten nicht mit Copilot-Lizenzen weiter in die Höhe treiben. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über genügend Intelligenz, um die erwähnten Standardaufgaben selber zu erledigen. Ist wohl eher was für Amerikaner ;-)
Freitag, 14. Juni 2024, Toni



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER