Bundesverwaltung mit IT Problemen - Ursache unbekannt
Quelle: Depositphotos

Bundesverwaltung mit IT Problemen - Ursache unbekannt

In der Bundesverwaltung und insbesondere beim Zoll läuft bei der IT derzeit nicht alles rund. Die Ursache ist nicht klar, möglich ist ein Störmanöver aufgrund der bald stattfindenden Ukraine-Konferenz.
13. Juni 2024

     

Die Schweizer Bundesverwaltung kämpft aktuell mit nicht näher spezifizierten IT-Problemen. Unter anderem ist der Zoll betroffen, wo auf ein Notfallverfahren für das Bearbeiten von Zollanmeldungen umgestellt wurde. Dies schreibt der "Tages-Anzeiger" unter Berufung auf die SDA. Der Grund für die technischen Probleme ist eine DDoS-Attacke, welche gewisse Dienste lahmgelegt hat.


Es steht die Möglichkeit im Raum, dass die Störungen in Zusammenhang mit einem Cyberangriff aufgrund des bevorstehenden Ukraine-Gipfels auf dem Bürgenstock dieses Wochenende stehen. Im vorliegenden Fall sei die Sicherheit jedoch nie beeinträchtigt gewesen, ausserdem liege der Vorfall innerhalb des zu Erwartenden, wie es weiter heisst. Der Bund hat bereits vor geraumer Zeit kommuniziert, dass mit Störmanövern unmittelbar vor Beginn der Konferenz gerechnet werden müsse. Wer hinter der DDoS-Attacke steht, ist weiterhin unklar. (dok)


Weitere Artikel zum Thema

Bundesrat plant Swiss Government Cloud für 247 Millionen Franken

23. Mai 2024 - Der Bundesrat sieht eine Swiss Government Cloud vor, welche auf die Bedürfnisse der Bundesverwaltung ausgerichtet ist. Dazu wurde ein Kredit von knapp 247 Millionen Franken verabschiedet.

Ransomware-Angriff auf Concevis: Auch Daten der Bundesverwaltung betroffen

15. November 2023 - Das NCSC hat einen Ransomware-Angriff auf den Schweizer Software-Anbieter Concevis gemeldet. Das Unternehmen spricht von einem "umfangreichen Datenabfluss", auch die Bundesverwaltung soll betroffen sein.

Xplain-Hackerangriff zeigt Handlungsbedarf in Bundesverwaltung

14. Juni 2023 - Nun ist es amtlich: Im Zuge des Ransomware-Angriffs auf die Firma Xplain wurden auch Daten der Bundesverwaltung verschlüsselt beziehungsweise entwendet. Noch offen ist, wie diese überhaupt auf die Systeme von Xplain gelangen konnten.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER