Bald ist definitiv Schluss mit ICQ
Quelle: ICQ/SITM

Bald ist definitiv Schluss mit ICQ

Faktisch ist der Instant Messenger ICQ seit Monaten tot. Jetzt verkündet der russische Betreiber VK auch offiziell das Ende des Dienstes.
27. Mai 2024

     

Der Instant-Messaging-Dienst ICQ geht per 26. Juni 2024 in Rente, wie der Betreiber VK auf seiner Website lapidar festhält: "ICQ will stop working from June 26". Eine Begründung für das Aus liefert ICQ nicht, schlägt aber vor, man solle doch zu VK Messenger oder für Geschäftliches zu VK Workspace wechseln.

ICQ wurde 1996 vom israelischen Unternehmen Mirabilis ins Leben gerufen, das 1998 von AOL übernommen wurde. AOL verkaufte den Dienst dann 2010 an Digital Sky Technologies – zu diesem russischen Unternehmen gehörte seinerzeit Mail.ru, heute bekannt als VK. Obwohl VK das offizielle Ende von ICQ erst jetzt bekanntgegeben hat, ist der Messenger schon seit einiger Zeit praktisch nicht mehr relevant. So sind die Mobile Apps für iOS und Android seit Monaten im App respektive Play Store nicht mehr erhältlich. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

ICQ erlebt dank Whatsapp-Debakel enormen Nutzerzuwachs

25. Januar 2021 - Weil Whatsapp die Nutzungsbedingungen anpasst und viele User sich darüber empören, wechseln diese zu anderen Messaging-Diensten. Davon profitiert nun offenbar auch Messaging-Urgestein ICQ.

ICQ feiert Comeback mit neuen Funktionen

22. März 2016 - Der lang verschollene Nachrichtendienst ICQ ist zurück. Die Version 10 wartet mit einer Reihe neuer Funktionen auf und ist für Smartphone, Tablet und Desktop zu haben.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER