Neue Text-Editing-Funktionen in Edge
Quelle: Microsoft

Neue Text-Editing-Funktionen in Edge

Microsoft hat seinem Edge-Browser neue Funktionen zum Editieren von Text mittels KI verpasst. Ausserdem kann auf Websites mit einem digitalen Stift geschrieben werden.
24. April 2024

     

Microsoft hat einige Neuerungen für seinen Edge-Browser in petto. So bietet Edge mit Version 124 die Möglichkeit, Eingaben in Textfeldern von Websites durch KI umschreiben zu lassen. Die Compose-Funktion kann genutzt werden, indem man eingegebenen Text markiert und auf das Copilot-Icon klickt (Bild), um mit dem Umschreiben zu beginnen, wobei an der Tonalität oder auch der Länge des Textes geschraubt werden kann.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, für Textfelder auf Websites sowie auch für die Adresszeile des Browsers einen digitalen Pen zu nutzen. Text kann eingegeben werden, indem man ins Textfeld oder in der Nähe davon schreibt, zudem kann man Text löschen, indem man darüber kritzelt. Auch Leerzeichen oder Umbrüche können von Hand eingegeben werden.


Und nicht zuletzt verspricht Microsoft, dass Edge dank Support für die EditContext API von Chromium weiterführende Formatierungsoptionen für Web-Text-Editoren ermöglicht. Und: Entwickler können Textvorschläge, die der Browser in einem Textfeld macht, nun besser kontrollieren respektive selbst steuern und Vorschläge machen.

Microsoft liefert weitere Informationen an dieser Stelle. (mw)




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER