Zoom stellt Word-Konkurrenten Zoom Docs vor
Quelle: Zoom

Zoom stellt Word-Konkurrenten Zoom Docs vor

Zoom erweitert die eigene Videokonferenzplattform um Zoom Docs und tritt somit in Wettbewerb zu Google Docs und Microsoft Word. Die neue App setzt bereits zum Start auf integrierte KI-Features.
4. Oktober 2023

     

Zoom hat im Rahmen der jährlichen Konferenz Zoomtopia verschiedene neue Produkte vorgestellt, darunter auch die App Zoom Docs. Laut dem Anbieter handelt es sich um einen "KI-gestützten Workspace", der für die hybride Arbeit entwickelt wurde. Die neue App wird in Zooms Videkokonferenzplattform integriert sein und erlaubt die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten vergleichbar mit Google Docs und Microsoft Word. Zudem verfügt sie unter anderem über Funktionen für die Projektverwaltung und zum Aufbau von Wikis, die sich nahtlos in die Zoom-Plattform und in die Apps von Drittanbietern integrieren lassen sollen.

Zoom Docs erhält zudem von Beginn an integrierte KI-Features. Diese ermöglichen es beispielsweise, Texte automatisch zusammenfassen oder umschreiben zu lassen sowie Dokumente schneller zu finden. Zoom Docs soll laut dem Anbieter voraussichtlich im Frühjahr 2024 auf den Markt kommen.


Per sofort steht hingegen der erst kürzlich erweiterte AI Companion ("Swiss IT Magazine" berichtete) nun auch für zusätzliche Whiteboard-Funktionen zur Verfügung. Der KI-Assistent unterstützt bereits dabei, Chat-Threads zusammenzufassen, E-Mails in Zoom Mail zu verfassen oder sich über laufende Besprechungen zu informieren. Künftig hilft er zudem, Ideen auf digitalen Whiteboards zu sammeln und diese in Kategorien zu organisieren. (sta)


Weitere Artikel zum Thema

Zoom baut seinen AI Companion aus

20. September 2023 - Der unlängst lancierte AI Companion für Zoom bekommt neue Features. Der Assistent kann neu Chat-Threats zusammenfassen und Mails schreiben.

Zoom führt neue Funktionen auf KI-Basis ein

8. September 2023 - Zoom präsentiert mit dem sogenannten AI Companion ein Bündel an Tools, welche mithilfe von KI die Kommunikation mittels Zoom vereinfachen sollen. Die KI-Dienste sind aber den zahlenden Kunden vorbehalten.

Zoom schafft "No Meeting Wednesday" ab

15. August 2023 - Bei Zoom finden jetzt auch Mittwochs wieder Meetings statt. Das Unternehmen schafft eine Regelung ab, die das bisher untersagt hatte.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER