Google plant eigenen Bluetooth-Tracker

Google plant eigenen Bluetooth-Tracker

Google plant eigenen Bluetooth-Tracker

(Quelle: Depositphotos)
17. Januar 2023 - Laut jüngsten Gerüchten arbeitet Google an einem hauseigenen Bluetooth-Tracker und dem dazugehörigen Finder Network. Über Androids Fast-Pair-Technologie soll ein riesiges Netzwerk an teilnehmenden Smartphones entstehen.
Google plant angeblich eine hauseigene Alternative zum Apple Air Tag, wie Twitter-Nutzer @Za_Raczke vermutet (via "Winfuture"). Hierfür arbeitet Google gemäss @Za_Raczke nicht nur an einem Bluetooth-Tracker mit dem Codenamen Grogu, sondern fügt seiner Infrastruktur für die Fast-Pair-Technologie zum Verbinden von Bluetooth-fähige Geräten auch sogenannte Locator Tags hinzu. Zusammen soll ein System entstehen, das dabei hilft, verlorene Gegenstände via Bluetooth Low Energy oder Ultra Wide Band (UWB) wiederzufinden.

Der Bluetooth-Tracker stehe derzeit unter dem Codenamen Grogu in der Entwicklung. Die Verbindung zum Hostgerät geschieht mittels Bluetooth Low Energy oder UWB-Technologie, insbesondere letztere soll dabei helfen, verlorene Gegenstände metergenau zu lokalisieren. Weiter soll der Tracker in verschiedenen Farben erscheinen und über einen integrierten Lautsprecher verfügen.

Geortet werden verlorene Gegenstände dann über ein sogenanntes Finder Network: Bereits über den kurzen Bluetooth-Kontakt mit nahe gelegenen Smartphones lassen sich Gegenstände auch über weitere Distanzen wiederfinden, indem jedes Android-Gerät bei der Suche hilft. Im Rahmen dieser Entwicklung soll Google daher auch Support für Locator Tags in seine Fast-Pair-Technologie einbauen wollen. Man arbeite hierfür sogar mit Chipherstellern zusammen. (rf)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER