In unsicheren Zeiten den Erfolg nachhaltig sichern

In unsicheren Zeiten den Erfolg nachhaltig sichern

5. November 2022 - Wie kann ich den Erfolg des Unternehmens nachhaltig sichern? Beim Beantworten dieser Frage sehen sich viele Top-Entscheider aktuell mit Unwägbarkeiten konfrontiert.
Artikel erschienen in IT Magazine 2022/11
In unsicheren Zeiten den Erfolg nachhaltig sichern
Der Autor: Dr. Georg Kraus (Quelle: Kraus und Partner)
Seit fast drei Jahren befinden sich die Top-Manager der Unternehmen eigentlich stets in folgendem Dilemma: Einerseits müssen sie sehr kurzfristig auf die Folgen solcher Ereignisse wie der Coronapandemie und des Ukraine-Krieges, also zum Beispiel die bestehenden Lieferengpässe und rasant steigenden Preise reagieren. Andererseits müssen sie aufgrund der veränderten Rahmenbedingungen die Weichen in ihrer Organisation so stellen, dass diese mittel- und langfristig mit Erfolg agiert.

Diese herausfordernde Aufgabe führt nicht wenige Manager an ihre Belastungsgrenzen – auch, weil sie aufgrund der vielen Fragezeichen am Horizont oft selbst nicht wissen, was es zu tun gilt, um die Existenz beziehungsweise den Erfolg des Unternehmens mittel- und langfristig zu sichern.


Viele Unternehmensstrategien stehen auf dem Prüfstand

Recht einfach lässt sich diese Frage bezogen auf die vielen Kleinunternehmen beantworten, die primär der Nahversorgung zum Beispiel der Bürger einer Stadt dienen. Sie können meist recht wenig tun. Bei ihnen lautet die Kernfrage: Sind die finanziellen Ressourcen verfügbar, um zum Beispiel die höheren Energiepreise zu bezahlen und die Folgen einer vorübergehend gesunkenen Kauflaune ihrer Kunden zu überstehen? Wenn nein, gehen sie irgendwann Konkurs; wenn ja, geht ihr Business meist weitgehend «as usual» weiter – sieht man von gewissen Umsatz- und Ertragsschwankungen ab.

Anders verhält sich dies bei Unternehmen, deren Markt ein multinationaler oder gar globaler ist. In ihnen haben sogar erfahrene Entscheider Schwierigkeiten zu beantworten, wie es mit dem Unternehmen weitergeht. Unter anderem weil zurzeit nicht abschätzbar ist, welche politischen Verwerfungen der Ukraine-­Krieg bewirkt und welche schwarzen Schwäne, also unvorhersehbaren Ereignisse, die Unternehmen noch herausfordern.

Klar ist nur: Im Gefolge der Coronapandemie, des Ukraine-Krieges sowie den immer stärker spürbaren Folgen des Klimawandels haben sich die Rahmenbedingungen des wirtschaftlichen Handelns dieser Unternehmen so stark verändert, dass viele dazu gewungen sind, ihre bisherigen Strategien grundsätzlich zu überdenken.
 
Seite 1 von 4

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER