Cyber-Attacke auf Emil Frey
Quelle: SITM

Cyber-Attacke auf Emil Frey

Der Autohändler Emil Frey leidet unter einem Cyber-Angriff bisher nicht bekannter Art. Es seinen einige Bereiche der operativen Tätigkeit betroffen, teilt die Unternehmensgruppe mit.
12. Januar 2022

     

Die im Schweizer und europäischen Automobilhandel führende Emil-Frey-Gruppe wurde Opfer eines Cyber-Angriffs, wie diversen Medienberichten zu entnehmen ist. Das Unternehmen selbst teilte gestern Dienstagabend mit, es sei "in einigen Bereichen seiner operativen Tätigkeit von einer Cyber-Attacke betroffen". Man habe die zuständigen Behörden informiert und sei mit internen und externen Spezialisten daran, den Schadenumfang zu ermitteln und Lösungen zu finden.


Details zur Art des Angriffs lässt Emil Frey indes nicht verlauten – man wolle erst dann weitergehend Stellung nehmen, wenn die Abklärungen abgeschlossen seien. Es ist auch nicht bekannt, welche Bereiche genau betroffen sind. Offenbar zählt der Online-Marktplatz dazu: Aktuell sind dort überhaupt keine Bilder der angebotenen Fahrzeuge zu sehen. (ubi)

Kommentare
hallo, würde sehr gern informiert werden, in wie weit ich als Kunde davon betroffen bin. MfG
Dienstag, 15. Februar 2022, Hartmut Leister



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER