Netgear Orbi NBK752, Insight Business VPN: WiFi-6-WLAN via 5G und VPN-Lösung für KMU

Insight Business VPN (Quelle: Netgear)

Netgear Orbi NBK752, Insight Business VPN: WiFi-6-WLAN via 5G und VPN-Lösung für KMU

(Quelle: Netgear)
4. Dezember 2021 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2021/12
Netgear hat sein Orbi-Portfolio einerseits um das Modell NBK752 erweitert und andererseits Insight Business VPN (Bild oben) als Zusatz zur Orbi-­Pro-Serie vorgestellt. Beim erstgenannten NBK752 handelt es sich um ein Mesh-System bestehend aus einem Router und einem Satelliten, das den Internetzugang über das 5G-Netz bewerkstelligt und schnelles WLAN via WiFi 6 bietet. Mit WiFi 6 sollen Datenraten von bis zu 4,2 Gbit/s drin liegen, zudem können bis zu 40 Geräte gleichzeitig verbunden werden.

Mit dem System zielt Netgear auf Standorte ab, an denen der kabelgebundene Zugang den Geschwindigkeitsansprüchen der Benutzer nicht genügt. Gleichzeitig werden auch Nutzer adressiert, die eine Fail­over-Lösung fürs Internet via Festnetz suchen oder eine Lösung, die flexibel an verschiedenen Standorten eingesetzt werden kann. Sollte kein 5G-Netz vorhanden sein, greift der Router auf das LTE-Netz zu.

Laut Hersteller deckt das Set eine Fläche von bis zu 350 Quadratmetern ab. Eingerichtet und verwaltet wird das System derweil über die Orbi-­App, und verkauft wird das Set ab sofort für 1200 Franken.

Der Zusatzdienst Insight Business VPN ist wie eingangs erwähnt für die Business-WLAN-Mesh-Systeme der Orbi-Pro-Linie vorgesehen. Konkret geht es um die WiFi-Sets SRK60 (WiFi 5) und SXK80 (WiFi 6) sowie die darin enthaltenen Router-­Modelle SRR60 und SXR80. KMU erhalten mit dem neuen VPN-Dienst laut Netgear eine unkomplizierte Möglichkeit, Aussenstellen und Mitarbeitende im Home Office sicher ans Firmen-WLAN anzubinden.

Dabei wird das WLAN-­Arbeitsnetzwerk am externen Standort als separates VLAN für das Unternehmens-VPN vorkonfiguriert. Ein privates WLAN im Home Office läuft in einem eigenen VLAN völlig getrennt vom Arbeitsnetzwerk. Das externe Arbeitsnetzwerk läuft unter der gleichen SSID wie das Firmen-WLAN, was die zentrale Administration vereinfacht. Als Endpunkte in der Zentrale und in den Aussenstellen kommt jeweils einer der genannten Orbi-­Pro-Router zum Einsatz.

Der Administrator konfiguriert den VPN-Dienst jeweils für die Geräte auf beiden Seiten, danach wird das als Remote-Einheit vorgesehene Gerät an den Mitarbeiter im Home Office oder die Filiale geschickt. Dort kann es ohne weitere Konfiguration direkt seinen Dienst aufnehmen. Alle weiteren Funktionen wie die Zugriffsverwaltung für Gruppen, Abteilungen und Mitarbeitende oder der Abruf von Reports über die VPN-Leitung sind zentral über ein Web-basiertes Admin-Interface zugänglich.

Bestehende Kunden der SRK60/SRR60- und SXK80/SXR60-Systeme können Insight Business VPN durch Installation der neuesten Firmware aktivieren. Der Dienst, der über das Insight Cloud Portal von Netgear oder über den Fachhandel erhältlich ist, kostet je nach Anzahl gleichzeitig VPN-fähiger Client-Geräte zwischen 170 Franken (5 Geräte) und 2070 Franken pro Jahr (250 Geräte). Zusätzlich ist ein Abo für Netgear Insight Premium oder Pro erforderlich.

Info: Netgear, www.netgear.ch
Insight Business VPN (Quelle: Netgear)
Netgears NBK752 nutzt für den Internetzugang das 5G-Netz, was das System vom Festnetz unabhängig und flexibel macht. (Quelle: Netgear)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER