Das nächste kleine Macbook Pro wird teurer

(Quelle: Apple)

Das nächste kleine Macbook Pro wird teurer

(Quelle: Apple)
25. August 2021 - Das kommende 14-Zoll-Macbook Pro mit M1X-Chip wird laut einem Leaker deutlich mehr kosten als das aktuelle 13-Zoll-Modell – aber dafür die gleiche Leistung bieten wie die M1X-basierte 16-Zoll-Variante.
Laut einem Tweet des als Leaker bekannten Twitter-Users Dylandkt wird das kommende Macbook-Pro-Modell mit 14-Zoll-Bildschirm und M1X-Chip mehr kosten als das aktuelle 13-Zoll-Modell. Dieses schlägt in der High-End-Variante mit 1799 US-Dollar zu Buche. Da Dylandkt für das neue 16-Zoll-Modell mit M1X den gleichen Preis wie für das aktuelle prognostiziert, nämlich 2399 Dollar, rechnet er für die M1X-basierte Variante mit einem Preis um die 2000 Dollar – also deutlich mehr als das leistungsfähige 13-Zoll-Modell heute kostet.

Der Leaker fiel schon früher mit ziemlich korrekten Prognosen auf. So meldete er bereits im November 2020, dass die nächste iPad-Pro-Generation mit einem M1-Chip aufwarten werde. Und auch zum M1-basierten iMac wusste er schon früh diverse Details zu berichten, die sich dann als wahr herausgestellt haben.

Dylandkt merkt weiter an, dass beide neuen Modelle mit dem gleichen M1X-SoC ausgestattet werden. Damit bietet das Gerät mit dem kleineren Bildschirm erstmals die gleiche Leistung wie sein grosser Bruder – ein Gewinn für User, die ein kompaktes Notebook vorziehen, aber nicht auf Performance verzichten wollen. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER