Hacker klaut Kryptowährungen im Wert von 600 Millionen Dollar
Quelle: Pixabay/WorldSpectrum

Hacker klaut Kryptowährungen im Wert von 600 Millionen Dollar

Im wohl grössten Krypto-Diebstahl der bisherigen Geschichte ist ein Hacker beim Krypto-Dienstleister Poly Network eingestiegen und hat Krypto-Tokens aus verschiedenen Blockchains im Wert von mindestens 600 Millionen US-Dollar gestohlen.
11. August 2021

     

Es handelt sich wohl um den grössten Krypto-Diebstahl aller Zeiten: Ein Hacker ist beim US-Kryptowährungsspezialisten Poly Network eingedrungen und konnte Krypto-Tokens im geschätzten Wert von mindestens 600 Millionen US-Dollar stehlen, wie diverse Medien berichten. Poly Network spricht in einem Tweet davon, es seien die Einlagen von zehntausenden Kunden betroffen.

Rund 273 Millionen Dollar wert sind gemäss "Cryptonews" die geklauten Ethereum-Tokens. Aus der Blockchain Binance Smart Chain wurden umgerechnet 253 Millionen Dollar gestohlen, weitere 85 Millionen Dollar stammen aus dem Polygon-Netzwerk. Inzwischen soll der Hacker über ein von Poly extra eingerichtetes Multi-Signature-Wallet rund zwei Millionen Dollar wieder zurückerstattet haben. Dies wohl auch deshalb, weil das Unternehmen dem Hacker juristische Konsequenzen angedroht hat.


Krypto-Klau ist indes keine Seltenheit. Allein von Januar bis Juli 2021 wurden auf den dezentralisierten Finanzmärkten laut dem Krypto-Compliance-Spezialisten Ciphertrace bereits Kryptowährungen im Wert von 474 Millionen US-Dollar entwendet – mehr als im gesamten Jahr 2020. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

DDoS-Angriffe nehmen wegen Krypto-Mining ab

16. Februar 2021 - Im Vergleich zum dritten Quartal hat die Zahl der DDoS-Angriffe im letzten Jahresviertel 2020 abgenommen. Grund dafür ist laut Kaspersky, dass Krypto-Mining immer lukrativer wird.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER