Seatable 2.0: Neue Spaltentypen für Excel-Alternative

Seatable 2.0: Neue Spaltentypen für Excel-Alternative

(Quelle: Seatable)
10. Juli 2021 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2021/07
Nachdem «Swiss IT Magazine» die Datenbanklösung Seatable für die April-Ausgabe dieses Jahres testete und sich ob der Excel-Alternative ziemlich begeistert zeigte, ist nun ein neuer Major-Release des Tools veröffentlicht worden: Seatable 2.0. Laut den Machern sei der neue Release ein «gigantischer Schritt nach vorne» für alle Benutzer der Spreadsheet-Lösung. So werden beispielsweise drei neue Spaltentypen eingeführt. Zum ersten eine Geopositionsspalte, mit der Längen- und Breitengrade erfasst und mit dem bereits vorhandenen Karten-Plug-in visuell dargestellt werden können. Zum zweiten eine Bewertungsspalte, die beim Gestalten von Umfragen Mithilfe der bereits zur Verfügung stehenden Webformulare helfen soll. Und zum dritten eine Formelspalte für Verknüpfungen, die die tabellenübergreifende Verknüpfung und Berechnung von Werten, ähnlich einem SVERWEIS oder einer Pivot-Tabelle in Excel, erlauben soll.

Ebenfalls neu in Version 2.0 ist eine Kanban-Ansicht, die es erlauben soll, die eigenen Daten kanbantypisch auf einer Tafel mit Kategorien darzustellen. Dank Drag&Drop und flexibler Darstellung der eigenen Informationen sollen damit Aufgaben und Projekte effizient visualisiert, verwaltet und überwacht werden können. Weiter wurde ein Plug-in zur Erstellung von PDF-Dokumenten integriert, wobei aus Seatable-Daten ein- oder mehrseitige PDFs – ähnlich der Serienbrief-Funktion aus Microsoft Office – erstellt werden können. Dazu gibt es einen Editor, mit dem Vorlagen gestaltet werden können.

Nebst diesen Neuerungen und Russisch als fünfte Interface-Sprache habe man auch die vorhandenen Funktionen verbessert, so Seatable. Das gilt zum Beispiel für den Kalender, der mit Drag-&-Drop-Unterstützung kommt und nun auch eine Wochen-, Tages- und Agenda-Ansicht zeigt. Zudem sei es möglich, einzelne Datenbanken von Seatable in Ordnern zu strukturieren, oder Snapshots manuell zu erstellen.

Seatable 2.0 gibt es nach wie vor aus der Cloud oder zum Download zur Installation On-Premises. Die Lösung steht in einer limitierten Variante gratis sowie als Plus- und Enterprise-Variante aus der Cloud für zirka 7 respektive 14 Franken im Monat bereit.

Info: Seatable

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER