M2-Chip soll in der ersten Hälfte 2022 in neuem Macbook Air verbaut werden

(Quelle: Apple)

M2-Chip soll in der ersten Hälfte 2022 in neuem Macbook Air verbaut werden

(Quelle: Apple)
7. Juli 2021 - Der Nachfolger von Apples M1-Prozessor, schlicht M2 genannt, soll schon bald zum Einsatz kommen, und zwar in einem neuen Modell des Macbook Air, das in der ersten Hälfte 2022 erscheinen soll.
Apple will einem Gerücht zufolge bereits in der ersten Hälfte 2022 ein neues, farbenfrohes Macbook Air (im Bild das Modell von 2020) auf den Markt bringen, in dessen Gehäuse eine M2-CPU ihren Dienst verrichtet. Dies zumindest behauptet der Leaker Dylan über seinen Twitter-Account (via "Macrumors"). Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass entsprechende Spekulationen angestellt werden. Eine solche Roadmap scheint für Apple auch durchaus plausibel zu sein, begann die Massenproduktion des M2-Prozessor doch bereits im vergangenen April ("Swiss IT Magazine" berichtete). Weiter soll ein weitere Prozessor aus dem Hause Apple, der M1X, in den neuen Macbook Pro eingesetzt werden. Beim M1X handelt es sich um eine verbesserte Version des M1 mit mehr CPU- und GPU-Kernen, aber auch mit einem grösseren Stromhunger.

Noch hat Apple aber nichts Offizielles zum Einsatzzweck der neuen M2-Chips verlauten lassen, weshalb obige Informationen mit Vorsicht zu geniessen sind. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER