Apples Airtags sollen bereits gehackt worden sein
Quelle: Apple

Apples Airtags sollen bereits gehackt worden sein

Ein Sicherheitsforscher will es geschafft haben, Apples Airtags zu knacken. Er soll die im NFC-Modul des Trackers hinterlegte URL ändern können.
10. Mai 2021

     

Schon kurz nach deren Lancierung durch Apple hat ein Sicherheitsforscher via Twitter verkündet, die Airtags gehackt zu haben (via "Golem.de"). So soll es ihm gelungen sein, die URL zu ändern, die im NFC-Modul des Trackers hinterlegt ist. Er hat sich eigenen Angaben zufolge Zugang zum Microcontroller des Airtags verschafft und diesen mit einer manipulierten Firmware geflasht. Dadurch konnte er die URL ändern, die den Finder eines Airtags auf die Adresse found.apple.com verweist, wo Informationen zum Besitzer des Trackers hinterlegt sind. Potenzielle Angreifer könnten auf dieselbe Weise eine URL in einem Airtag hinterlegen, die auf eine manipulierte Website verlinkt. Dort könnten sie dem Finder des Airtags beispielsweise persönliche Informationen entlocken.


Unklar ist, ob Apple Kenntnis des Hacks hat und ob sich das Problem mit einem Update der Firmware der Airtags beheben lässt. (luc)





Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER