Gadget: Philips Hue Play Gradient Lightstrip

Ambilight für alle

Den Philips Hue Play Gradient Lightstrip gibt es für TVs von 55 bis 75 Zoll. (Quelle: Philips)

Ambilight für alle

(Quelle: Philips)
5. Dezember 2020 - Dank dem Philips Hue Play Gradient Lightstrip lässt sich jeder TV mit farbigem Licht auf der Rückseite nachrüsten.
Artikel erschienen in IT Magazine 2020/12
Ambilight – der Begriff steht für LED-­Lichter auf der Rückseite von Philips-­TVs, welche die aktuelle Farbe des Bildschirms an die Wand hinter dem Fernseher projizieren – gibt es nun für jedermann respektive jeden TV. Möglich macht dies der Philips Hue Play Gradient Light­strip, quasi Ambilight zum Nachrüsten. Das Ganze funktioniert denkbar einfach: Man montiert den Lightstrip mittels der mitgelieferten Halterungen, die via Doppelklebeband auf die Rückseite des TVs gepappt werden, an die seitlichen und den oberen Rand des Fernsehers und schliesst das Ganze an den Strom an – eine Sache von 10 Minuten. Allerdings: Der Philips Hue Play Gradient Lightstrip braucht noch etwas Zusatzhardware, um zu funktionieren – zum einen die für Hue obligatorische Bridge, zum anderen die Hue Play HDMI Sync Box, die wir vor Jahresfrist (Ausgabe 11/2019) bereits getestet haben. Diese bereitet das Fernsehsignal quasi für die Lichter auf und gibt die richtigen Informationen an die verbundenen Hue-­Lampen oder eben den Lightstrip weiter.

Funktionieren tut dies ganz wunderbar – insbesondere mit dem Lightstrip. Während wir die permamente Farbanpassungen von herkömmlichen Lampen ans TV-Bild immer als recht nervös empfunden und kaum genutzt haben, findet mit dem Lightstrip eine angenehme Erweiterung des Bildes an die Rückwand statt, die nicht störend, sondern ergänzend wirkt und Ambiente schafft. Die sieben verschiedenen Leuchtzonen, in die der Lichtstreifen aufgeteilt ist und die verschiedenfarbig leuchten können, reichen vollauf, um das TV-Bild über den Rand hinaus abzubilden, und das System wirkt weitgehend verzögerungsfrei, auch wenn bei harten, vollflächigen Farbwechseln eine gewisse Verzögerung sichtbar ist.

Wer sich also Ambilight schon immer für seinen geliebten Samsung-, LG- oder Sony-TV gewünscht hat, hat nun eine Möglichkeit, das Gimmick nachzurüsten. Zwei grosse «Aber» gibt es allerdings. Erstens: Das Spass ist teuer. Der Philips Hue Play Gradient Lightstrip kostet alleine schon 220 Franken in der 55-Zoll-Variante (65 Zoll gibts für 245, 75 Zoll für 285 Franken). Dazu kommen 299 Franken für die Sync Box, und wer noch gar kein Hue im Wohnzimmer hat, muss nochmals 75 Franken für die nötige Bridge aufwerfen. Auch wenn die Strassenpreise tiefer als die UVP sind, ist man rasch bei mehr als 400 Franken – da fehlt nicht mehr viel, und man bekommt einen «echten» Ambilight-Fernseher. Und Zweitens: Die Sync Box setzt ein externes Bildsignal voraus, dass über den HDMI-Anschluss eingespiesen wird. Nutzt man hingegen Apps auf dem Smart TV, funktioniert das ganze System nicht mehr. (mw)

Quicktest

Wer ohne Philips-TV Ambilight möchte, hat nun eine Nachrüstmöglichkeit. Sinnvollerweise sollte man aber schon Hue-Nutzer sein und im Idealfall bereits eine Hue Play HDMI Sync Box besitzen, sonst ist der Weihnachtsbatzen schnell weg.

Info: Signify

Preis: ab 220 Franken (Gradient Lightstrip 55 Zoll)

Wertung: 5 von 6 Sternen (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER