Wischgesten für Googles Wear OS
Quelle: Google

Wischgesten für Googles Wear OS

Google hat eine neue Version von Wear OS vorgestellt. Diese kommt mit Swipe-Funktionalität sowie einem persönlichen Assistenten.
30. August 2018

     

Google hat für den September eine neue Version von Wear OS angekündigt – dem ehemaligen Android Wear. Für die neue Version wurde insbesondere in drei Bereichen gearbeitet. Zum einen soll die Bedienung intuitiver und der Zugriff auf Informationen schneller werden, zum anderen wird ein persönlicher Assistent eingeführt, und es gibt Neuerungen im Fitness-Bereich.

Google verspricht für Wear OS einen neuen Info-Stream, der es einfacher machen soll, Benachrichtigungen zu durchsuchen, zu löschen oder zu bearbeiten. Helfen soll hierbei die Einführung von Wischgesten – vier an der Zahl. So führt beispielsweise ein Swipe nach unten zu weiterführenden Funktionen und Verknüpfungen wie Google Pay oder "Smartphone suchen". Ein Wisch nach rechts wiederum soll im Kontext zur Situation Mitteilungen oder Features auf dem Display anzeigen.


Zum persönlichen Assistenten erklärt Google, das bereits ein schneller Blick auf die Smartwatch reicht, um Hilfe von Google Assistant zu erhalten. Er soll den Besitzer der Uhr beispielsweise erinnern, je nach Wetter einen Regenschirm mitzunehmen, oder vor Verzögerungen bei der Fahrt warnen, wenn man sich die Termine für den Tag anschaut. Zudem soll Google Assistant auch Funktionen vorschlagen, die man noch gar nicht verwendet hat.
Zum Thema Gesundheits-Coaching schliesslich verspricht Google zwei neue Aktivitätsziele: Kardiopunkte und Aktivitätsminuten. Man habe mit der American Heart Association (AHA) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zusammengearbeitet, um Ziele auf Grundlage ihrer Bewegungsempfehlungen zu entwickeln, die nachweislich gesundheitliche Vorteile für Herz und Geist haben, so Google. Neu kann man in Wear OS ganz einfach nach links wischen, um ein Training zu starten oder zu sehen, ob man die Ziele erreicht. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Neue Developer Preview mit Android P für Google Wear OS

29. März 2018 - Google hat für Wear OS (ehemals Android Wear) eine neue Developer Preview angekündigt, die jetzt nicht nur auf Android P aufbaut, sondern auch etliche neue Funktionen zum Akkuschonen parat hält.

Android Wear heisst neu Wear OS

18. März 2018 - Googles Betriebssystem für Smartwatches und andere Wearables, Android Wear, hat einen neuen Namen: Die Systemsoftware heisst per sofort Wear OS. Mit dem Launch einer neuen Website weist Google auf das Rebranding hin.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER