Diät-App Myfitnesspal stiehlt 150 Millionen Nutzerdaten
Quelle: Pixabay/geralt

Diät-App Myfitnesspal stiehlt 150 Millionen Nutzerdaten

Hacker haben 150 Millionen Passwörter und E-Mail-Adressen von Nutzern der Kalorienzähler-App Myfitnesspal abgegriffen. Der Sportartikelhersteller Under Armour, Besitzer der App, verspricht, den Vorfall aufzuarbeiten und empfiehlt Passwortänderung.
2. April 2018

     

Unbekannte Kriminelle haben über den Fitnessdaten-Tracker Myfitnesspal 150 Millionen Profildatensätze der Anwendungsnutzer gestohlen, hat der Sportartikelproduzent Under Armour jetzt veröffentlicht. Bei den Nutzerdaten handele es sich um E-Mail-Adressen und Passwörter, allerdings nicht um Bezahlinformationen, das berichtet "Heise".

Under Armour gelobt jetzt Aufklärung und erklärt, daran zu arbeiten, den gesamten Schadensumfang auszuloten. Abgesehen davon, dass der Hersteller seine Nutzer dazu aufgefordert hat, ihre Zugangsdaten zu ändern, versprach er, man suche weiter nach verdächtigen Entwicklungen und arbeite daran, die App künftig besser abzudichten.


Der Sportartikelhersteller hatte die Anwendung 2015 für eine knappe halbe Milliarde Dollar gekauft. Mit der App können Anwender Kalorien zählen und Fitnessdaten aufzeichnen – dazu gehört etwa ein Schrittzähler, der über integrierte Smartphone-Sensoren läuft. Der Aktienkurs von Under Armour reagierte auf die Veröffentlichung und fiel nachbörslich in der Spitze um 4,6 Prozent. Zuletzt betrug das Minus aber nur noch knapp zwei Prozent. (rpg)


Weitere Artikel zum Thema

Schweizer Banken werden täglich 100 Mal von Hackern angegriffen

27. März 2018 - Die Finma ist besorgt über die wachsende Zahl von Hackerangriffen auf Schweizer Finanzinstitute. Laut Finma-Direktor Mark Branson würden Schweizer Banken im Schnitt täglich 100 Mal angegriffen.

Fast 2100 Wordpress-Websites mit Keylogger infiziert

31. Januar 2018 - Sicherheitsforscher haben über 2000 Wordpress-Seiten entdeckt, in die Hacker schädliche Skripte eingeschleust haben. Die Skripte führen einen Keylogger und einen Krypto-Miner aus.

17,5-Millionen Disqus-Nutzerdaten gehackt

9. Oktober 2017 - Beim Forenbetreiber Disqus sind vor fünf Jahren 17,5 Millionen Nutzerdaten abhanden gekommen. Publik wurde das Leck erst jetzt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER