Zwei Schweizer Unternehmen unter den Finalisten des IOT/M2M Innovation World Cup
Quelle: SITM

Zwei Schweizer Unternehmen unter den Finalisten des IOT/M2M Innovation World Cup

Mit Kizy Tracking und Swissprime Technologies haben es auch zwei Schweizer Unternehmen unter die Finalisten des IOT/M2M Innovation World Cup geschafft.
20. Januar 2016

     

Die Finalisten des vierten IOT/M2M Innovation World Cup stehen fest. Gemäss Pressemitteilung haben es mit Kizy Tracking und Swissprime Technologies auch zwei Schweizer Unternehmen unter die letzten 25 geschafft. Kizy Tracking hat nun die Chance in der Kategorie "Mobility" ausgezeichnet zu werden. Swissprime Technologies tritt in der Kategorie "Security" an.

Swissprime Technologies ist ein 2009 gegründetes Start-Up mit Sitz in Wädenswil, welches Lösungen in den Bereichen Funktechnologien und sichere Systeme entwickelt und vertreibt. Kizy Tracking stellt ein globales Tracking für Massenanwendungen zur Verfügung. Im Gegensatz zu GPS-basierten Tracking-Systemen verwendet Kizy jeweils das vorhandene Mobilfunknetz.


Im Rahmen des IOT/M2M Innovation World Cup Finales werden am 24. Februar 2016 in Barcelona innovative Unternehmen aus der ganze Welt in den fünf Kategorien "Smart City", "Mobility", "Security", "Healthcare" und "Connected Home" gekürt. In diesem Jahr haben sich laut Veranstalter rund 400 Unternehmen aus 58 Ländern für den Award beworben. (asp)


Weitere Artikel zum Thema

Swiss ICT Award geht an Swisscom, Blindflug, Bison und "Virtopsy"

12. November 2015 - Die Gewinner des Swiss ICT Award 2015 stehen fest. Die Auszeichnung geht an Bison Schweiz für den Elektronischen Regaletiketten Manager, an Blindflug Studios für das Strategiespiel "First Strike", an Swisscom für die Applikation Service Now und an die Lösung "Virtopsy".

Auf der sicheren Seite: KPMG Deutschland zertifiziert Matrix42 Compliance Suite

7. Oktober 2015 - Die Compliance-Lösung von Matrix42 ist abermals von KPMG Deutschland zertifiziert worden. Wie im vergangenen Jahr erreichte die Compliance- und IT-Asset-Management-Suite mit einer Quote von 100 Prozent in allen Kategorien die höchstmögliche Punktzahl bei der Zertifizierung. Bei der Auszeichnung handelt es sich um ein anerkanntes Zertifikat, das mit den Qualitätssiegeln führender Software-Hersteller vergleichbar ist.

Digicomp ist neu Veeam Authorized Education Center

24. Juni 2015 - Dank der Auszeichnung zum offiziell anerkannten Veeam Authorized Education Center (VMAEC) ist Digicom in der Lage, sein Schulungsportfolio weiterauszubauen. Neu können sich Kunden auch zum Veeam Certified Engineer v8 ausbilden lassen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER