Fünf Eier für die Weiterbildung

Fünf Eier für die Weiterbildung

12. April 2015 - Was in der Reisebranche gang und gäbe ist, will Egg-heads auch für Weiterbildungsangebote bieten: eine Bewertungsplattform, um Erfahrungenen zu teilen.
Artikel erschienen in IT Magazine 2015/04
Auf Eggheads finden sich derzeit rund 1000 Kurse zum Bewerten. Nun muss das Start-up es schaffen, genügend Bewertungen zu generieren. (Quelle: Eggheads)
Wer sich in der Schweiz weiterbilden will, hat die Qual der Wahl. Die grosse Herausforderung ist, das passende Angebot zu finden, das den eigenen Erwartungen entspricht und – salopp gesagt – auch etwas taugt. Doch gerade letzteres findet man leider oft nur heraus, indem man seine eigenen Erfahrungen macht.
Diese Erfahrungen will das Start-up Eggheads mit Sitz in Pfäffikon (SZ) nun teilbar machen. Eggheads bietet das erste Bewertungsportal für Weiterbildung in der Schweiz und ist seit Anfang Jahr als Beta live. «Nach dem Studium und einigen Jahren im Beruf wollte ich mich weiterbilden. Auf der Suche nach Angeboten habe ich rasch gemerkt: Informationen seitens der Anbieter findet man zuhauf, und in den Broschüren klang alles unglaublich spannend. Mich interessierte aber, welche Erfahrungen Absolventen in den Kursen gemacht haben. Ich suchte den Erfahrungsaustausch, doch dafür gab es kaum eine Möglichkeit», erzählt Pascal Rosenberger, der das Unternehmen gemeinsam mit Patric Fuchs gegründet hat, wie er auf die Idee für das Bewertungsportal gekommen ist. «Wenn ich eine Reise buche oder ein Restaurant suche, kann ich schliesslich auch auf die Erfahrungen anderer zurückgreifen. Warum soll das nicht auch bei Weiterbildungsangeboten gehen?»


Bewertungen generieren im Fokus


Aktuell finden sich auf Eggheads rund 1000 Kurse. Damit bietet das Start-up bereits jetzt einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten auf dem Markt – wobei aktuell vor allem Kurse aus der tertiären Weiterbildung (z.B. CAS, DAS und MAS) gelistet werden. Im Moment findet man vor allem Basiseinträge von Kursen, bestehend aus Kurstitel sowie dem Link zum Angebot. Die Idee ist, dass die Anbieter künftig kostenpflichtig selbst Kurse eintragen und dafür auch weitergehende Informationen liefern. Institute, die die kostenpflichtigen Angebote von Eggheads nutzen, haben dann die Möglichkeit, auf der Plattform zu interagieren, um beispielsweise im Forum aktiv zu sein und um zu Bewertungen Stellung zu nehmen.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER