Seco-Korruptionsskandal: Zweite Verhaftung vorgenommen

Seco-Korruptionsskandal: Zweite Verhaftung vorgenommen

17. Februar 2014 - Rund um den Seco-Korruptionsskandal soll es zu einer weiteren Verhaftung gekommen sein. Zudem hat Fritz & Macziol seinen involvierten Ex-CEO aus dem Verwaltungsrat entlassen.
Die Bundesanwaltschaft hat ihre Ermittlungen im Seco-Korruptionsskandal auf zwei weitere Personen ausgedehnt, wie "20 Minuten" berichtet. Dabei wurde für eine der beiden Personen Untersuchungshaft beantragt. Somit kam es zu einer zweiten Verhaftung. Laut "20 Minuten" dürfte es sich beim Inhaftierten um den Gründer und langjährigen Geschäftsführer von Fritz & Macziol handeln, der das Unternehmen Ende 2013 wegen unterschiedlicher Ansichten verlassen hatte.

Derweil distanziert sich das involvierte IT-Unternehmen Fritz & Macziol von seinem bereits vor einer Weile inhaftierten Ex-CEO und hat ihn aus dem Verwaltungsrat entlassen. Zudem soll er seinen im November 2013 angetretenen Job als Verantwortlicher des Standorts Singapur nicht mehr innehaben. "20 Minuten" will von verlässlicher Quelle erfahren haben, dass Fritz & Macziol den ehemaligen CEO freigestellt hat.
(abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER