Brother Business Inkjets, Canon i-Sensys/Pixma, Kyocera Taskalfa - Alleskönner für grosse Drucksachen

Brother Business Inkjets, Canon i-Sensys/Pixma, Kyocera Taskalfa - Alleskönner für grosse Drucksachen

9. Februar 2014 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/01
Der neue Canon i-Sensys MF6180dw unterstützt Apple Aiprint und Google Cloud Print. (Quelle: Canon)
Mit Brother, Canon und Kyocera warten gleich drei Druckerhersteller mit neuen A3-Geräten auf. Brother verspricht mit seiner neuen A3-Business-Inkjet-Serie bis zu 22 Seiten pro Minute in Schwarz/Weiss und 20 in Farbe. Die drei Multifunktionsgeräte MFC-J6520DW (Fr. 329.–), MFC-J6720DW (Fr. 409.–) und MFC-J6920DW (Fr. 489.–) bieten weiter eine Druckauflösung von 6000x1200 dpi, ein Papiervolumen von bis zu 250 beziehungsweise 500 Blatt und WLAN. Zudem sind sie Google Cloud Print und Apple Airprint fähig und unterstüten Brothers iPrint&Scan-Technologie.
Aus dem Hause Kyocera gibt es insgesamt sieben neue Maschinen für DIN A3. Im Farbbereich umfasst das Portfolio neu die drei Modelle Taskalfa 2551ci, 7551ci und 6551ci, wobei das erstgenannte Multifunktionsgerät sich ideal für kleine bis mittlere Abteilungen eignet und 25 A4-Seiten pro Minute drucken soll. Die beiden anderen Geräte wurden derweil für Unternehmen mit einem Druckvolumen von bis zu 40’000 Seiten pro Monat entwickelt und bieten Druckgeschwindigkeiten von 65 bis 75 Seiten pro Minute. Im Schwarz-Weiss-Bereich lancierte Kyocera derweil die vier neuen Multifunktionssysteme Taskalfa 3010i, 3510i, 6501i und 8001i.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER