Erste Apps für Google Glass

Erste Apps für Google Glass

(Quelle: Google)
(Quelle: Google)
12. März 2013 - Google hat im Rahmen einer Konferenz erstmals Apps für die Cyberbrille Glass vorgestellt. Neben Gmail fanden sich darunter Apps für Evernote oder die "New York Times".
Wie "Engaged" berichtet, hat Google anlässlich der Konferenz South by Southwest Interactive erstmals Apps für die Display-Brille vorgestellt. Neben Apps für Evernote, Skitch und Path fanden sich auch eine App für Gmail sowie eine für die "New York Times".

Die Gmail-App ermöglicht es einem Glass-Nutzer, die App per Stimme anzuweisen, das Bild des Absenders sowie die Betreffzeile auf dem Display einzublenden. Die Antwort soll sich sodann ebenfalls per Stimme erfassen lassen.

Bei der "NYT"-App werden laut dem Engaged-Bericht die Artikel-Titel mit Lead und Bild angezeigt. Dazu werden der Name des Autors sowie die Anzahl Stunden eingeblendet, die seit der Veröffentlichung verstrichen sind. Auf User-Anforderung kann dann der Inhalt der Meldung vorgelesen werden. Eine Breakting-News-Funktion, die sich automatisch aktualisiert, ist angeblich in Arbeit.

Die übrigen Apps ermöglichen das Teilen von Bildern mit anderen Evernote- und Skitch-Anwendern beziehungsweise zeigen Updates aus dem Path-Netzwerk. Posts von Freunden lassen sich dabei mit Kommentaren und Emoticons versehen.

Ein konkreter Release-Termin von Glass wurde bis anhin nicht genannt, doch geht man mittlerweile davon aus, dass die Cyberbrille noch im laufenden Jahr in den Handel kommt. Einen Eindruck der Cyberbrille vermittelt das offizielle Promo-Video von Google. (rd)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER