Toshiba-Display schützt vor neugierigen Blicken

Toshiba hat ein Notebook-Display vorgestellt, das mit einem seitlichen Einblickschutz kommt.
19. August 2005

     

Toshiba stattet sein neues Notebook Tecra M3 mit einer Technik namens Viewing Angle Control Filter aus. Dabei handelt es sich um ein System, das es verunmöglicht, von der Seite auf das Notebook-Display zu schielen. Nützlich gerade im Zug, Flugzeug oder sonst in der Öffentlichkeit, wenn der Sitznachbar zum mitlesen von Geschäftsberichten und privaten E-Mails neigt. Der Einblick wird dadurch verhindert, dass dunkle Rechtecke ins Bild eingeblendet werden, die man von vorne nicht sieht, von der Seite aber sehr wohl. Der User kann dabei selbst einstellen, wie stark der Einblick erschwert wird. Das System hat zur Folge, dass das Notebook rund 2,5 Millimeter dicker und 250 Gramm schwerer wird. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER