Neuer Handy-Akku läuft 10 Mal länger

Eine US-Firma arbeitet an einem neuen Akku auf Methanol-Basis für Handys und PDAs.
13. August 2002

     

Gut möglich, dass wir unser Handy schon bald nicht mehr alle 3 Tage, sondern nur noch alle 30 Tage aufladen müssen. Dies jedenfalls, wenn eine laufende Entwicklung des US-Unternehmens MTI Microfuel Cells hält, was sie verspricht. Die Firma ist derzeit damit beschäftigt, eine Methanol-Brennstoffzelle zu entwickeln, welche die 10fache Strommenge eines heutigen Akkus abgeben soll. Diese Brennstoffzelle soll die heute gängigen Lithium-Ionen-Akkus aus Handys und PDAs verdrängen, und zwar schon bald. Ab 2004 sollen die ersten Stromlieferanten auf Methanol-Basis verkauft werden. Derzeit ist der Akku noch etwa so gross wie das Mobiltelefon, das es versorgen soll. Jedoch schafften es die Forscher in den letzten 10 Monaten bereits, die Grösse des Energieträgers zu halbieren. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER