Revolution: Chips aus Plastik

Revolution: Chips aus Plastik

28. November 2000 - Forscher der Universität Cambridge haben einen Weg gefunden, Mikrochips aus billigem Plastik herzustellen.
Die Entdeckung könnte die Mikrochip-Welt verändern: Forscher der Universität Cambridge haben entdeckt, dass sich Mikrochips aus Plastik anstatt aus dem wesentlich teureren Silizium herstellen lassen. Denkbar wäre der Einsatz der neuen Chips in erster Linie in Bereichen, wo der Preis eines Silizium-Chips für eine Implementierung zu hoch war - so zum Beispiel in Barcode-Scannern in Supermärkten oder in Kleider-Labels. AMD und Intel haben bisher noch keine Reaktion auf die Entwicklung gezeigt, obwohl ein Einsatz auch in PC-Prozessoren denkbar wäre und die Kosten weiter senken könnte. Ein grosser Sparfaktor wäre unter anderem der Aufwand beim Aufbau einer Chip-Fabrik, der für Plastik-Chips wesentlich geringer wäre als für Silizium-Chips. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER