"Tualatin" von Intel lanciert

"Tualatin" von Intel lanciert

20. Juni 2001 - Intel hat still und leise die Desktop-Version des neuen Pentium-III-Prozessors mit 0,13 Mikron eingeführt.
Ohne grosse Propaganda hat Intel die Desktop-Versionen der neuen Pentium-III-CPUs mit dem Codenamen "Tualatin" eingeführt. Der "Tualatin" wird mit 0,13 Mikron hergestellt und ist dadurch schneller, produziert weniger Hitze und verbraucht weniger Strom. Aus diesem Grund ist der Chip prädestiniert für den Einsatz in Notebooks. Deshalb ist zu vermuten, dass erst die Notebook-Version, die auf den nächsten Monat erwartet wird, mit Pauken und Trompeten lanciert wird. Intel wird die mobilen "Tualatins" mit den fünf Taktfrequenzen 866 und 933 MHz sowie 1, 1,06 und 1,13 GHz lancieren. Die Desktop-Version, die mit 1,13 GHz getaktet ist, soll vor allem in Servern zum Einsatz kommen, die mit Pentium-III- anstatt mit Xeon-Chips betrieben werden. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER