Digitale Signaturen in den USA rechtskräftig

Das E-Business könnte durch elektonische Unterschriften revolutioniert werden.
2. Oktober 2000

     

Die Rechtsfrage bei elektronischen Unterschriften ist in den USA geklärt. Sie werden in Zukunft als rechtskräftig annerkannt werden. Analysten prophezeien nun, das mit dem System die Art, in welcher Konzerne E-Business tätigen, revolutioniert werden könnte. Jedoch werden voraussichtlich noch rund zwei Jahre ins Land ziehen, bevor das System auf breite Akzeptanz stosse.
Technisch gesehen ist die sogenannte Elektronische Unterschrift vielmehr eine Reihe Codes, welche wieder und wieder für Transaktionen oder Identifikationen benutzt werden kann. Der Code muss zusätzlich verifiziert werden, zum Beispiel durch persönliche Daten oder biologische Eigenheiten wie einem Fingerabdruck. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER