EBPP kommt

Abacus will das elektronische Versenden und Bezahlen von Rechnungen Realität werden lassen.
5. Dezember 2002

     

Hinter dem unmöglichen Kürzel "EBPP" steckt der englische Begriff "Electronic Bill Presentment and Payment". Gemeint ist das digitale Versenden und Bezahlen von Rechnungen. Die flächendeckende Einführung von EBPP würde uns dem viel gerühmten "papierlosen Büro" einen Schritt näher bringen. Nachdem man jahrelang nur davon redete, wird EBPP nun konkreter.
So hat Abacus an der gestrigen Benutzerkonferenz Kooperationen mit der Telekurs AG, die "Paynet" betreibt, und mit der Postfinance ("Yellowbill") angekündigt. Die St. Galler wollen in Zukunft über die eigene E-Business-Plattform AbacusCity das elektronische Versenden und Bezahlen von Rechnungen ermöglichen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER