Studie: Macs mit tieferer TCO als PCs

Gemäss einer Untersuchung der Gartner Group sind Macs unter dem Strich günstiger als Windows-Rechner.
13. Juni 2002

     

Die Analysten der Gartner Group haben die Kosten von 4674 Macs und 5338 Windows-PCs an der Universität von Melbourne, Australien, untersucht. Berücksichtigt wurden dabei sowohl direkte Kosten wie Anschaffungen oder Support, aber auch indirekte Kosten für Ausbildung und nichtproduktive Zeit. Das Ergebnis mag die einen überraschen: Trotz tendenziell höherer Verkaufspreise sind die Macs übers Ganze gesehen günstiger, unter anderem fielen die Supportkosten tiefer aus. Ein Mac kostete pro Jahr 1114 US-Dollar, während ein Windows-PC Kosten von 1438 Dollar verursachte. Auch beim Personalaufwand für die Betreuung schnitten die Apple-Rechner besser ab: Auf einen Supporter kamen 30 Macs, aber nur 23,2 Windows-PCs.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER