Und wieder ein Sicherheitsproblem bei Microsoft

Neue Bugs in Internet Explorer 5.5 und Outlook erlauben den Zugriff via temporäre Internet-Dateien.
21. November 2000

     

Der bekannte Bug-Jäger Gregori Guninski teilte mit, dass die verletzliche Stelle im Explorer 5.5 und Outlook sowie Outlook Express einem Hacker den Zugriff auf temporäre Internet-Files möglich macht. Von diesen aus kann ein "feindlicher" Programmierer den Zugriff auf den Zielcomputer erhalten. Betroffen sind die Files mit dem Kürzel ".chm", womit komprimierte Hilfedateien gekennzeichnet werden. Gegen einen Angriff auf diesem Weg kann man sich laut Guninski schützen, indem man das Active Scripting ausschaltet, Funktion, welche die Browserfunktionen erweitert, aber immer wieder Sicherheitsprobleme verursacht hat.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER