Software für den Multimedia-Einsatz

Software für den Multimedia-Einsatz

1. Februar 2002 - Ohne passende Software lässt sich Multimedia im Unternehmen nicht professionell nutzen. InfoWeek stellt die wichtigsten Produkte für Streaming Media und andere Anwendungen vor.
Artikel erschienen in IT Magazine 2002/04

Für Internet-TV genügen im Prinzip schon rudimentäre Mittel: Eine Kamera, ein Server und geeignete Software reichen grundsätzlich, um einen Live-Broadcast fürs Web zu erstellen. Professionelle Resultate sind damit allerdings nicht zu erwarten.



Ähnliches gilt bei der Kreation von Videos, die später on Demand angeboten werden sollen: Je professioneller das Endprodukt aussehen soll, desto aufwendiger wird die Bearbeitung und die benötigte Software.


Streaming Audio und Video

Den Markt für Streaming-Media-Applikationen haben die drei Firmen Apple, Microsoft und RealNetworks unter sich aufgeteilt. Alle drei Hersteller bieten mit einem Authoring-Tool und einer Serverkomponente sowie natürlich einem Player und den passenden Codecs eine komplette Streaming-Infrastruktur, wobei die Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten aber gewaltig sind. So hat der potentielle Web-TV-Produzent allerdings nicht nur die Qual der Wahl, sondern auch die Möglichkeit, eine mehr oder weniger massgeschneiderte Infrastruktur zusammenzustellen.



 
Seite 1 von 5

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER