Megabits aus der Steckdose

Megabits aus der Steckdose

19. Januar 2007 - Mit mehr Bandbreite will das als Störsender verschriene Powerline in Form von Homeplug AV die Herzen der Anwender endlich erobern.
Artikel erschienen in IT Magazine 2007/01

Während man bei WLAN (offiziell) noch auf die Bandbreiten jenseits der 100 Mbps warten muss, ist es bei Homeplug bereits soweit. Die Inhouse-Variante der gescheiterten Internetzugangstechnologie Powerline soll jetzt in Form von Homeplug AV Brutto­datenraten von bis zu 200 Mbps erreichen und dank Quality of Service nicht mehr nur zur Hausautomation oder als Verlängerungskabel für den Internetzugang dienen, sondern auch zum Streaming von Video in DVD-Qualität taugen. Ob Homeplug AV wirklich halten kann, was es verspricht, haben wir mit dem Homeplug-AV-Starter-Kit PLA-400 von Zyxel untersucht.


Einfache Bedienung

Das Starter-Kit von Zyxel bringt alles mit, was man zum Aufbau eines kleinen Homeplug-Netzes benötigt. Es besteht aus zwei Homeplug-Adaptern des Typs PLA-400 mit den passenden Strom- und Ethernet-Kabeln von je 2 Metern Länge sowie einer Software, mit deren Hilfe die Datenverschlüsselung der Homeplug-Adapter konfiguriert werden kann.
Die Inbetriebnahme ist ausgesprochen einfach. Nachdem man beide Adapter ausgepackt hat, muss man sie nur in die nächste Steckdose stecken. Dabei dient ein einziges Kabel sowohl zur Stromversorgung als auch zur Daten­übertragung.



Ein separates Netzteil existiert nicht. Die Ethernet-Kabel braucht man nachher nur noch in den nächsten Computer oder Switch einzustöpseln, und schon kann man das Homeplug-Netz benutzen. Da sich die Adapter als transparente Bridges ins Netz hängen, können sie mit jedem Ethernet-fähigen Gerät benutzt werden. Es ist also nicht nur möglich, Computer mit so ziemlich jedem Betriebssystem ins Homeplug-Netz zu integrieren, sondern beispielsweise auch die Strecke zwischen zwei Switches zu überbrücken oder Unterhaltungselektronik mit Video- oder Musik-Streams zu versorgen. Nicht verstehen tun sich die Zyxel-Adapter nach Aussage des Herstellers dagegen mit alter Homeplug-1.0-Hardware.

 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER