"Longhorn" Build 4008: Ein Blick unter die Haube

"Longhorn" Build 4008: Ein Blick unter die Haube

8. April 2003 - Derzeit werden frühe Alpha-Versionen des Windows-XP-Nachfolgers im Internet herumgeboten. Die Entwickler legen den Fokus offensichtlich auf eine bessere Benutzerführung.
Artikel erschienen in IT Magazine 2003/07

Bei Microsoft wird bereits seit geraumer Zeit am Windows-XP-Nachfolger mit Codenamen "Longhorn" entwickelt. Obwohl das Betriebssystem voraussichtlich erst in zwei Jahren erscheint, gelangte bereits im vergangenen Oktober eine Alpha-Version (Build 3638) ins Internet, und Anfang März entschlüpfte der Redmonder Entwicklungsküche mit dem Build 4008 eine weitere Version im Frühstadium.



Obwohl noch keinesfalls sicher ist, was von Build 4008 auch in der definitiven Version enthalten sein wird, bieten die frühen Alpha-Versionen bereits Einblicke, in welche Richtung die Microsoft-Tüftler ihr Betriebssystem entwickeln wollen. Wir haben uns diese Alpha-Fassung vom Web geladen und zeigen den aktuellen Stand der Entwicklung.


Installationszauber

Zu den erfreulichsten Neuerungen des "Longhorn"-Release zählt das Installationsprozedere. Gerade einmal drei Interaktionen braucht es von Anwenderseite, bis das Betriebssystem komplett aufgesetzt ist. Und das allerbeste: Der komplette Prozess dauerte gerade einmal knapp 20 Minuten. Zum Vergleich: Eine XP-Inbetriebnahme lässt sich kaum unter 45 Minuten bewerkstelligen.



Nach dem Booten ab CD wird zuerst die Produktekennung eingetippt und die Lizenzerklärung abgesegnet. Darauf werden die Dateien aufs System kopiert, und nach einem Reboot wird der Anwender lediglich noch aufgefordert, die User-Namen einzugeben. Von einer so flotten Windows-Installation hätten wir in den vergangenen Jahren kaum zu träumen gewagt.



 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER