Mit Technologie zum guten Foto

Mit Technologie zum guten Foto

14. Mai 2004 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2004/10

Fotografieren, was das Auge sieht» ist die wohl grösste Herausforderung für jeden Fotografen. Damit auch Nicht-Profis bessere Bilder schiessen können, fährt HP in seiner neuesten Digicam mit haufenweise Technologie auf: Die Photosmart R707 ist, so verspricht die HP-Pressemitteilung, das erste Modell einer neuen Kamerageneration.
Die technischen Grunddaten sind anständiger Durchschnitt im gehobenen Amateursegment: 5,1 Megapixel, dreifacher optischer Zoom äquivalent 39 bis 117 mm, Belichtungsautomatik wahlweise mittenbetont, per Durchschnittswert oder Spotmessung, optischer Sucher und 3,8-cm-LCD-Anzeige, Verschluss 1/2000 bis 16 Sekunden, Ton- und Videoaufnahme. Zum Speichern der Bilder wird eine 32-MB-SD-Karte mitgeliefert. Angenehm sind Grösse und Gewicht: Mit 98x60x36 mm bei 180 Gramm ohne Batterien trägt die R707 kaum lästig auf.
Als Besonderheit streicht HP seine Real Life Technologies heraus, die in diesem Modell erstmals in Kombination zum Einsatz kommen und die Kamera gewissermassen zum tragbaren Fotolabor machen: Die Adaptive Lighting Technology sorgt sowohl bei Aussenaufnahmen mit gemischten Lichtverhältnissen als auch bei Indoor-Blitzfotos für naturgetreue Wiedergabe. Rote Augen so sie denn aufs Blitzgerät zurückzuführen sind – entfernt die Red-Eye-Removal-Funktion noch in der Kamera selbst. Die Panoramavorschau zeigt dem Anwender anhand einer halbtransparenten Einblendung des vorangegangenen Bildes schon während der Aufnahme, wie die Einzelfotos eines Panoramas überlappen, und Image Advice analysiert die Schnappschüsse auf 60 typische Fehler und schlägt vor, wie diese inskünftig zu vermeiden sind.
Die HP Photosmart R707 ist mit (Fr. 599.-) oder ohne Station zu haben (Fr. 499.-).

Info: www.hp.com/ch

(ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER