Magische Farben

Magische Farben

2. Februar 2007 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2007/02

Mit den beiden Farblaserdruckern Magicolor 5570 und Magicolor 5550 erweitert Konica Minolta das Spektrum seiner Druckerflotte um zwei Modelle für gehobene Büroansprüche. Beide Geräte nutzen den optimierten Polymertoner Simitri HD, der gegenüber UV-Strahlung und mechanischer Belastung eine bessere Beständigkeit als Offset-Drucker aufweisen soll. Simitri HD soll zudem umweltfreundlicher als herkömmliche Toner sein. Bei der Herstellung sollen bis zu 40 Prozent weniger Emissionen anfallen, während niedrige Fixiertemperaturen bis zu 15 Prozent weniger Energie benötigen. Die Drucker sind darüber hinaus in der Lage, in Dokumenten zwischen Text, Grafik und Bildern zu unterscheiden, was den Tonerverbrauch um bis zu 50 Prozent senken soll, ohne dabei die Qualität allzusehr in Mitleidenschaft zu ziehen.
Beide Drucker schaffen eine Auflösung von 600x600 dpi und verfügen über 256 MB RAM, die auf maximal 1024 MB ausgebaut werden können. Kommuniziert wird via arbeitsgruppenfreundlichem Gigabit-Ethernet oder wahlweise über Parallel- oder USB-2.0-Schnittstellen. Das Fassungsvermögen liegt in der Grundkonfiguration bei 600 Blatt und kann auf 1600 Blatt ausgebaut werden. Ein optionaler Finisher bietet zudem Sortier- und Heftfunktionen. Die Tonerkartuschen können für jede Farbe einzeln ausgewechselt werden und sind in den Kapazitäten 6000 und 12’000 Seiten erhältlich. Unterschiede zwischen den beiden Modellen finden sich in der Prozessorleistung und der Druckgeschwindigkeit: Der Magicolor 5570 druckt bis zu 30 A4 Seiten pro Minute in Farbe und kostet 2593 Franken, während der Magicolor 5550 25 Farbseiten pro Minute schafft und 2075 Franken kostet

Info: Konica Minolta, www.konicaminolta.ch/printer

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER