Microsoft bringt vier Sicherheits-Updates

Microsoft bringt vier Sicherheits-Updates

6. Februar 2009 - Der Februar-Patchday von Microsoft bringt vier Flicken, unter anderem für eine Sicherheitslücke im Internet Explorer 7.

Am kommenden Dienstag führt Microsoft wieder seinen monatlichen Patch-Tag durch. Dieses Mal erwarten die Anwender vier Sicherheits-Updates. Zwei Patches flicken eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke im Internet Explorer 7 unter Windows XP und Vista, Windows Server 2003 und 2008 sowie in den Exchange Servern 2000, 2003 und 2007. Durch die Schwachstelle soll sich aus der Ferne Code einschleusen und ausführen lassen.

Zwei weitere Updates sind für Fehler in SQL Server 2000, 2005 und der Windows Internal Database sowie in Microsoft Office Visio 2002, 2003 und 2007. Diese Updates wurden von den Redmondern als wichtig eingestuft. Der Patchday soll nebst den Sicherheitsbulletins auch eine aktualisierte Version des Windows Tools zum Entfernen bösartiger Software sowie ein Update für den Junk-E-Mail-Filter von Windows Mail bringen. Zu guter letzt hat der Software-Gigant noch zwei Aktualisierungen für das Media Center von Vista angekündigt.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER